Sanitäter mit Messer bedroht

|

  Der Mann hatte um 19.20 Uhr in der Neumäuerstraße vor einer Tankstelle betrunken auf der Straße gelegen. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert. Als der 56-Jährige über Schmerzen klagte, wurde er mit dem Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert.

Straftaten und Störungen

Dort wollte er sich offensichtlich nicht helfen lassen und randalierte in der Notaufnahme. Danach verließ er das Krankenhaus und bedrohte zwei Rettungssanitäter mit einem Klappmesser, wie die Polizei mitteilt. Die alarmierten Streifenbesatzungen nahmen den Mann vorläufig fest.

Der 56-Jährige ist laut Presseschreiben Alkoholiker und seit Juni mehr als 30 Mal in der Innenstadt durch Straftaten und Ordnungsstörungen aufgefallen. „Unter anderem war es jüngst zu Körperverletzungen, Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte, Diebstähle, Beleidigungen und Sachbeschädigungen gekommen“, wie es heißt. Deshalb hatte die Stadt gegen den Mann Anfang September ein Aufenthaltsverbot für die Innenstadt verfügt.

Haftrichter vorgeführt

Der 56-Jährige wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwäbisch Hall einem Haftrichter vorgeführt, der dann die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus anordnete.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

In Portugal hieß es „in Hall laufen die Jobs den Menschen hinterher“

Die Stadt Hall warb 2012 bei ausländischen Journalisten um Fachkräfte. Falsche Zahlen in Portugal hatten große Folgen. weiter lesen