Robin Trumpp bei WM im Pech

|
Robin Trumpp (vorne) mit seinem Team in Argentinien.  Foto: 

In der Vorrunde der Weltmeisterschaft belegte Robin Trumpp den achten Platz. Auch die anderen deutschen Piloten erreichten das Halbfinale.

Trumpp musste bei stürmischen Bedingungen als sechster Starter des „schwierigen Finalprogramms“ antreten, wie der Modellflugclub Untermünkheim mitteilt. „Robin zeigte zwar einen anständigen Flug, musste den aber dann doch als Streichergebnis vermelden. Der zweite Halbfinalflug war dann eine gute Vorstellung für Robin und wurde auch mit Punkten belohnt.“

Von Grippe geschwächt

Doch Trumpps Gesundheitszustand wurde immer schlechter: Er hatte sich eine Grippe eingefangen. Nun hieß es warten, was die Wertung wert war. Trumpps Ziel war, unter die Top Ten zu kommen, die dann das Finale bestreiten sollten. Trumpp qualifizierte sich als Neunter, sein Gesundheitszustand aber verschlechterte sich weiter. Am Finaltag konnte er deshalb nicht an den Start gehen. Er belegte am Ende den zehnten Platz. Weltmeister wurde zum ersten Mal der Japaner Tetsuo Onda vor dem langjährigen Champion, Christophe Paysant Le-Roux aus Frankreich und vor Jason Shulman aus den USA. In der Mannschaftswertung belegte das Team Deutschland den vierten Platz. Trumpp und seine Teamkollegen fuhren dann mit dem Auto 500 Kilometer nach Buenos Aires, um von dort nach Deutschland zurückzufliegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wiederaufbau in Braunsbach: Experten feilen an Finanzierung

Regierungspräsident Reimer äußert sich zur weiteren Unterstützung. Es geht dabei nicht nur um ein neues Feuerwehrmagazin ... weiter lesen