Richtfest beim Ultraleicht-Flugsportverein Fischachtal

Am Sonderlandeplatz Mittelfischach gab es einen Grund zum Feiern. Der dort ansässige UL-Flugsportverein Fischachtal errichtet eine neue Flughalle. Es ist das größte Projekt in der 30-jährigen Vereinsgeschichte.

|
Das größte Projekt in der Vereinsgeschichte des Ultraleicht-Flugsportvereins Fischachtal ist eine schmucke Holzhalle, die sich harmonisch in das Landschaftsbild fügt und am schön gelegenen Sonderlandeplatz Mittelfischach zusätzliche Hallenkapazität bietet. Privatfoto  Foto: 

Pünktlich zum Feierabend waren die Zimmerleute mit dem Aufrichten des Dachs fertig geworden. Traditionsgemäß wurde der Abschluss dieses Bauabschnitts mit einem Richtfest begangen, zu dem der Ultraleicht-Flugsportverein (UL) die beteiligten Unternehmen, die Vertreter der Gemeinde, Nachbarn sowie Freunde des Vereins eingeladen hatte.

In seiner Rede gab der erste Vorsitzende Ewald Scheiber einen Überblick über die Entwicklung der Fliegerei im Fischachtal und betonte die Wichtigkeit dieses Projekts für den Verein. Der besondere Dank galt den Vertretern der Gemeinde und den Anwohnern.

Geflogen wird in Mittelfischach seit 1983, gegründet wurde der Verein 1985. Die Fluggeräte von damals wurden mit Zwei-Takt-Motoren angetrieben und waren zusammenklappbar. Unterstellmöglichkeiten wurden kaum gebraucht. Die Platzgenehmigung war befristet und musste anfangs im Zwei-Jahresintervall beim Regierungspräsidium erneuert werden. Für die neue Generation von UL-Flugzeugen waren die Betriebsflächen nicht mehr ausreichend. 2003 wurde das Fluggelände erweitert und erhielt eine Dauergenehmigung. Zugelassen ist der Sonderlandeplatz für UL-Flugzeuge, Segelflugschleppstarts mit UL-Flugzeugen sowie für Gleitsegel und Motorschirme.

Die 2005 errichtete Flughalle war schnell an der Kapazitätsgrenze angelangt. Man konnte Vereinsmitgliedern und neuen Flugzeughaltern keinen Stellplatz mehr anbieten. Mit der jetzt entstehenden Halle besteht die Hoffnung auf eine gesunde Entwicklung des Vereins, schreibt dieser.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Bühlertann ins Silicon Valley

Noch bis Anfang Dezember arbeitet der Software-Unternehmer Marcel Krull beim Elektroautohersteller Tesla mit. Er unterstützt dort die Produktion des Tesla Model 3. weiter lesen