Seminarkurs „Lernen durch Engagement“

Zwanzig Schüler des Gymnasiums bei St. Michael engagieren sich im Rahmen des Seminarkurses „Lernen durch Engagement“. Das Projekt dauerte ein Jahr.

|
Ein Jahr lang haben sich Schüler des Gymnasiums bei St. Michael in einem sozialen Projekt engagiert. Unterstützung bekamen sie dabei von ihren Lehrern.  Foto: 

Da mich die Flüchtlingskrise und die damit verbundenen Probleme sehr bewegen und ich gerne Flüchtlingen helfen wollte, habe ich mich für eine Teilnahme am Seminarkurs entschieden, um mit Unterstützung der Schule ein soziales Projekt im Bereich der Flüchtlingshilfe auf die Beine zu stellen“, sagt Jenle Schwartau, Schülerin der zwölften Klasse des Gymnasiums bei St. Michael. Darum habe sie sich entschlossen, am Seminarkurs „Lernen durch Engagement“ teilzunehmen.

Schüler der elften Klasse suchten sich eine soziale Einrichtung, in der sie sich mindestens 20 Stunden ehrenamtlich engagierten. Sie planten und führten außerdem ein eigenes Projekt durch, das sie schriftlich in Form einer Seminararbeit dokumentierten. Es wurde hauptsächlich selbstständig gearbeitet. Die betreuenden Lehrkräfte Elke Kühnle-Xemaire, Birgit Sembritzki und Christoph Brenner unterstützen sie lediglich. Die Gesamtnote aus Seminararbeit, Kolloquium, Präsentationen und Engagement kann als mündliche Prüfung fürs Abitur gewertet werden.

Die Projekte des Seminarkurses deckten unterschiedliche Bereiche ab: Einige Schüler, unter anderem auch Jenle Schwartau, unterstützten geflüchtete Kinder beim Deutschlernen oder, wie Lorenz Old, durch Nachhilfe in Mathematik.

Einen anderen Ansatz hatte Johanna Schmücker, und zwar stellte sie ein Fotoprojekt mit Mädchen und jungen Frauen mit Behinderungen unter dem Titel „Besonders – Schön“ auf die Beine. „Ich wollte ihnen mithilfe dieser Porträtaufnahmen deutlich machen, dass auch sie auf ihre besondere Art und Weise schön sind, auch wenn sie nicht unbedingt dem Schönheitsideal entsprechen, welches in unserer Gesellschaft vermehrt vermittelt wird.“

Ähnlich ging es Jasmin Brauner, die Seniorinnen des Pflegestifts in Vellberg zu dem Thema „Schönheit kennt kein Alter“ fotografierte. Beide blicken gerne auf ihre Projekte zurück und sind der Meinung, dass sie selbst viel dazugelernt haben.

Bunter Strauß an Ideen

Auch Anna Kejs wollte das Selbstbewusstsein anderer Menschen stärken, in Form eines Theaterprojektes in der Grundschule Hessental. Mit sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern übte sie ein selbst erarbeitetes Stück ein. Das Theaterspielen habe ihr sehr geholfen, Präsentationen zu halten und selbstbewusster aufzutreten. Diese Erfahrung wollte sie an die Grundschüler weitergeben.

Weitere Projekte waren unter anderem: „Kulinarisches Kennenlernen“ von Isabell Bächle, die mit geflüchteten Erwachsenen kochte, und „Mobbingprävention durch Verhaltenstraining mit Kindergartenkindern“ von Fiona Halilaj. Naomi Fürstenberger organisierte das Projekt „Erinnerung trotz Demenz: Umgestaltung des Zimmers eines dementen Bewohners im Seniorenheim“, und um „Förderung von Toleranz und sozialen Kompetenzen bei Grundschulkindern“ ging es bei Valentina Lofinks. Alle Arbeiten wurden mit guten Ergebnissen beendet und bleiben dem Beteiligten wohl noch lange in Erinnerung. Der Seminarkurs „Lernen durch Engagement“ findet dieses Schuljahr wieder am Gymnasium bei St. Michael statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat: „Es braucht eine Nachfinanzierung“

Gemeinderat: Die Stadt plant eine neue Tageseinrichtung für Kinder im Solpark, um den künftigen Platzbedarf in Hessental zu decken. Die geschätzten Kosten steigen von 4,3 auf 5,4 Millionen Euro. weiter lesen