Probieren geht über studieren

|

Kürzlich besuchten 40 junge Menschen aus Tokio, die Bäcker werden möchten, auf ihrer Rundreise durch Deutschland den Riegenhof bei Mainhardt. „Sie wollten unseren Hof mit Backstube und Hofladen kennenlernen. Großes Interesse zeigten sie an der biologisch-dynamischen Landwirtschaft, an der Tierhaltung  mit Weidegang und an den ökologischen Zusammenhängen“, schreibt Doris Braun. Nach dem Hofrundgang ging es in die Holzofenbäckerei und den Hofladen.

„Backen Sie mit Sauerteig?“, war eine der wichtigsten Fragen. Braun reichte eine Kostprobe, die mit Interesse berochen, geschmeckt und befühlt wurde. „Oh, interessant“, so das Urteil der Back-Azubis. „Wir backen Brot aus Dinkel, Roggen, Weizen mit Sauerteig und Bio-Hefe. Selbstverständlich wird mit einheimischem Holz geheizt“, erläuterte Braun. Zum Abschluss gab es Getränke und ländliche Hefekuchen mit Rhabarber, Apfel, Quark und Zopf aus dem Holzofen. Die Gäste ließen es sich schmecken. Mit vielen neuen Eindrücken und Fotografien fuhr die  Gruppe weiter nach Heidelberg.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Freie Fahrt im neuen Kreisel

Für 1,25 Millionen Euro ist auf der Bühlertalstraße ein Beton-Kreisverkehr entstanden. Dieser bildet eine neue und direkte Anbindung zur alten Hessentaler Siedlung und dem Neubaugebiet Sonnenrain. weiter lesen