Online-Umfrage: Der WM-Kader ist "ganz ok"

|

"WM-Kader: Mustafi, Volland und Schmelzer sind raus - war das die richtige Entscheidung?" Das wollten wir in unserer Online-Umfrage wissen, wobei Mustafi kurze Zeit später für Reus nachnominiert worden ist. 58 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sagten: "Der Kader ist ganz ok. Ich hätte bis auf ein oder zwei Spieler dieselben Entscheidungen getroffen." 25 Prozent hätten sich diese drei Spieler bei der Fußball-Weltmeisterschaft gewünscht. Und 17 Prozent gaben an: "Ja, der WM-Kader ist jetzt genau richtig aufgestellt."

Anpfiff zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien ist am Donnerstag, 12. Juni um 22 Uhr. Das erste Spiel der Deutschen Nationalelf ist für Montag, 16. Juni, um 18 Uhr unserer Zeit gegen Portugal angesetzt. Daher wollen wir nun von Ihnen wissen: Freuen Sie sich darauf?

Stimmen Sie ab unter: www.hallertagblatt.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Bühlertann ins Silicon Valley

Noch bis Anfang Dezember arbeitet der Software-Unternehmer Marcel Krull beim Elektroautohersteller Tesla mit. Er unterstützt dort die Produktion des Tesla Model 3. weiter lesen