Mann randaliert in Apotheke

|

. Die Polizei musste am späten Donnerstagvormittag eingreifen, weil ein 42-Jähriger in einer Apotheke auf dem Teurershof randaliert hatte. Der polizeibekannte Mann hatte ein verschreibungspflichtiges Medikament haben wollen. Ein Rezept hatte er nicht dabei. "Er wollte dann unbedingt und sofort seinen Arzt anrufen", teilt die Polizei mit. Der Mann konnte den Arzt anrufen, der wiederum ein Fax an die Apotheke senden wollte.

Das Ganze dauerte dem 42-Jährigen aber zu lange. Er randalierte in der Apotheke, beschädigte einen Getränkespender, Wasser lief teilweise über die Ware, wie die Polizei mitteilt.

Außerdem nahm der Mann ein Deo und besprühte sich damit. Er wurde von den Mitarbeitern mehrmals gebeten, die Apotheke zu verlassen. Dies tat der Unruhestifter jedoch erst, nachdem ihm mit der Polizei gedroht worden war. Als er den Laden verließ, nahm er das Deo im Wert von knapp vier Euro mit, ohne es bezahlt zu haben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EBM-Papst hält an Ausstieg fest

Der Mulfinger Ventilatoren- und Elektromotorenspezialist betont, dass er das geplante Institut am Künzelsauer Hochschul-Standort nicht mitträgt. weiter lesen