Landrat schätzt Reife und Erfahrung

Im Rahmen einer Feier verabschiedete Landrat Gerhard Bauer 21 Mitarbeiter der Landkreisverwaltung in den Ruhestand oder in die Freizeitphase. Weiteren 38 Mitarbeitern gratulierte er zum Dienstjubiläum.

|

Mittlerweile ist der Sitzungssaal, in dem üblicherweise die Mitarbeiter des Landratsamtes geehrt und verabschiedet werden, zu klein. Deswegen lud Landrat Gerhard Bauer die insgesamt 59 Jubilare und Ruheständler in die Kantine des Landratsamtes ein. "Seit der letzten Veranstaltung im Juni 2014 darf ich heute eine stattliche Zahl an Jubiläumsurkunden aushändigen und 21 Kollegen in den Ruhestand beziehungsweise die Freizeitphase verabschieden", begrüßt Landrat Bauer die Anwesenden.

Zum einen richtet er seine Worte an die Jubilare und dankte ihnen für den großen Einsatz, der das Bild der öffentlichen Verwaltung positiv nach außen trage, für kollegiales Verhalten und ihren Einsatz für die Bürger "unseres schönen Landkreises Schwäbisch Hall". Zum anderen würdigt der Chef des Landratsamtes die geleisteten Dienste der Ruheständler, die vertrauensvolle Zusammenarbeit und betont, wie wichtig es sei, Reife und Erfahrung zu schätzen. "Jugendliche Dynamik und reife Gelassenheit, frische Erkenntnisse und langjährige Erfahrung sollten sich ergänzen", meint Bauer. Der Personalratsvorsitzende Thomas Scheu wünscht den Kollegen alles Gute, Gesundheit und viel Zeit für die Dinge, die das Leben lebenswert machen.

Landrat Bauer weist die Ruheständler noch auf zwei Projekte des Landkreises Schwäbisch Hall hin. Das Projekt Ansporn, von der Awo ins Leben gerufen, sucht ehrenamtliche Mentoren, die Hauptschulabgänger im Landkreis Schwäbisch Hall beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen. Das Projekt "Gemeinsam in Bewegung", gegründet vom Kreisseniorenrat und den Stadtseniorenräten Crailsheim und Schwäbisch Hall, lädt zu regelmäßigen Bewegungstreffen in verschiedenen Gemeinden ein.

Ehrungen und Verabschiedungen im Landratsamt Schwäbisch Hall

Verabschiedungen In den Ruhestand beziehungsweise in die Freizeitphase der Altersteilzeit verabschiedet werden: Eva-Maria Albert (Oberrot), Anneliese Berroth (Hall), Dieter Bollwerk (Crailsheim), Gisela Ebert (Crailsheim), Herbert Freimüller (Hall), Hans Hauf (Buch am Wald), Karin Hilsenbeck (Michelfeld), Christine Kalisch (Hall), Sieglinde Kossack (Bad Mergentheim), Helga König (Hall), Manfred Kühnle (Gaildorf), Lieselotte Lassl (Langenburg), Norbert Liebsch (Mainhardt), Manfred Präger (Untermünkheim), Karin Rettenmeier (Jagstzell), Christine Sielaff (Langenburg), Gudrun Stiebe (Hall), Ursula Weiß (Crailsheim) und Erwin Zeller (Satteldorf).

Ehrungen Auf 40 Dienstjahre blicken zurück: Irmgard Däuber (Hall), Walter Dolch (Schrozberg), Harald Fritz, Frauke Grames (beide Fichtenberg), Hannelore Gudat (Ilshofen), Ursula Hohmann (Hall), Friedrich Kiesel (Wallhausen), Thomas Lienert (Hall), Bernd Neidlein (Crailsheim), Inge Präger (Kirchberg), Erich Scholz (Ellwangen), Karl Seibold (Kreßberg), Monika Utz (Blaufelden), Helmut Wahl (Sulzbach-Laufen) und Hubert Wiedemann (Murrhardt).

25-jähriges Dienstjubiläum feiern: Heike Brand (Fichtenau), Sigrid Erdmann (Blaufelden), Jochen Haag (Satteldorf), Markus Heck (Mainhardt), Stefan Klenk (Crailsheim), Bernhard Kübler (Mainhardt), Doris Kurz (Gaildorf), Markus Lechner (Ilshofen), Katharina Limbach (Niedernhall), Andreas Lindner (Hall), Renate Mucha (Bühlerzell), Anna Müller, Benita Munzinger, Ute Thomas (alle Crailsheim), Roland Opferkuch (Stimpfach), Karin Rettenmeier (Jagstzell), Dr. Armin Schluchter (Bretzfeld), Werner Schreiber (Osterburken), Karlheinz Wahl (Hall), Holger Wegmann (Langenburg) und Siegfried-Jakob Wörner (Niederstetten).

SWP

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zuschussgeschäft mit Potenzial

Peter Fenkl geht davon aus, dass sich Ziehl-Abegg mit dem getriebelosen Radnabenantrieb für Busse ein kräftiges Standbein entwickelt. weiter lesen