KOMMENTAR: Die Feigheit des Betrügers

Hätte man nach Kenntnis der Vorgeschichte erwarten dürfen, dass der angeklagte Haller Bestatter gestern vor Gericht erscheint, um den Menschen, die er um ihr Erspartes betrogen hat, wenigstens in die Augen zu schauen?

|

Und sie womöglich gar um Entschuldigung bittet? Nein, das hat niemand ernsthaft geglaubt. Dabei wäre es für die Betroffenen, die teilweise wegen der bevorstehenden Verhandlung seit Tagen nicht mehr schlafen konnten, von großer Bedeutung gewesen. Sie hätten zumindest persönlich mit dem Betrug abschließen können, selbst wenn sie von ihrem Geld nie mehr etwas sehen werden. Und sie hätten die Gewissheit gehabt, dass das Rechtssystem dafür sorgt, dass jeder Gauner für seine Tat geradestehen muss - im wörtlichen Sinne.

In Abwesenheit verurteilt
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Falsche Asche in der Urne, nicht ausreichend gekühlte Leichen, billige Särge - die Liste der Vorwürfe gegen zwei Bestatter aus Schwäbisch Hall ist lang.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Förderung „Zukunftsstarter“: 1500 Euro für Berufsabschluss

Die Agentur für Arbeit unterstützt Menschen auf ihrem Weg zur Fachkraft. weiter lesen