Kleine Unterschiede in der Passung entscheiden

|
Die vier besten Zimmerer des Ausbildungsjahrs 2017 (von links): Alwin Zacharias, Christian Staiger, Kammersieger Marc Hoefner und Jonas Hoch.  Foto: 

Die vier besten Zimmerer des Ausbildungsjahrgangs 2017 haben sich zum Leistungsvergleich in der Zimmererwerkstatt der Gewerblichen Schule Schwäbisch Hall getroffen.

Die Teilnehmer aus den Innungsbezirken Crailsheim, Heilbronn und Schwäbisch Hall hatten alle die Gesellenprüfung mit „Sehr gut“ abgeschlossen und sich somit für die Teilnahme am Wettbewerb qualifiziert. Kammersieger der Handwerkskammer Heilbronn-Franken wurde Marc Hoefner vom Ausbildungsbetrieb Markus Mayer aus Rosengarten-­Uttenhofen, Innung Schwäbisch Hall.

Als Prüfungsaufgabe galt es dieses Jahr, eine außergewöhnlich schwierige Dachkonstruktion herzustellen, steht in der Mitteilung  der Gewerblichen Schule Hall. Für den Fachkundigen: ein Walmdach mit Strahlenschifter, doppelter Gratklauenwechsel und Gratschifter mit Klauen. Dazu musste vorab eine exakte Zeichnung erstellt werden, bei der alle Hölzer in ihrer tatsächlichen Größe und Komplexität ersichtlich sind.

Präzision ist gefragt

Danach wurden die Bauteile anhand des Werkplans, auch Aufriss genannt, angezeichnet und von Hand sehr präzise zugesägt. Erst beim Zusammenbauen des Dachmodells konnte der Geselle prüfen, ob seine Geometriezeichnung richtig war.

Der Wettbewerb, bei dem es kollegial zugegangen ist, war bis zur Mittagsstunde sehr ausgeglichen. Die Prüfungskommission musste mit einem sehr engen Finale rechnen. Erst gegen Ende der siebenstündigen Wettbewerbszeit konnte man die kleinen Unterschiede in der Passung feststellen. Alle Teilnehmer erhielten für ihre Leistungen Werkzeugsachpreise von der Firma Bort & Herkert, Holzbearbeitungsmaschinen Bretzfeld.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Fröhliches Jagen im kalten Winterwald

Links und rechts der Schmerach wird vergangenen Samstag gejagt. Eine Wildsau, drei Rehe, zwei Hasen und zwei Füchse werden erlegt. weiter lesen