Keine Bewegtbilder aus dem Haller Gemeinderat

Aus dem Gemeinderat wird es heute keine bewegten Bilder geben. Die Stadt Hall hat einen Antrag unserer Zeitung abgelehnt.

|
Es bliebt bei Text und Fotos. Die Stadt Hall hat einen Antrag unserer Zeitung, Bewegtbilder aufzuzeichnen, abgelehnt.  Foto: 

Die Stadt Schwäbisch Hall hat einen Antrag dieser Zeitung abgelehnt, die Video-Berichterstattung aus der Haller Gemeinderatssitzung am 8. Februar zu ermöglichen. Geplant war, Sequenzen der Debatte zum öffentlichen Tagesordnungspunkt über den umstrittenen Hausverkauf des Hauses Sonnengarten durch die städtische Tochtergesellschaft GWG an die OB-Gattin für die Online-Berichterstattung zu nutzen. Es geht bei der Rats-Diskussion unter anderem um den wegen Befangenheit des OB als mittlerweile rechtswidrig gewerteten Beschluss zum Verkauf sowie die mögliche Rückabwicklung und der dadurch entstehenden Kosten.

Die Stadtverwaltung teilt in ihrer Begründung mit, dass „die tontechnische oder visuelle Aufzeichnung und Verbreitung – auch von öffentlichen Gemeinderatssitzungen“ weder in der Gemeindeordnung des Landes noch in der Geschäftsordnung des Haller Gemeinderat eine Rechtsgrundlage habe. Es bestünden „erheblich datenschutzrechtliche Bedenken“. Um diesen Erfordernissen Rechnung zu tragen, bedürfe es „laut herrschender Meinung gleich mehrerer zu erfüllender Voraussetzungen, die eine Zustimmung (…) schon aus Gründen der Praktikabilität verhindern“. So müssten zunächst alle Gemeinderäte zustimmen. Die Übertragung wurde von der Stadt daher abgelehnt. „Dies gilt auch für Filmaufnahmen, die zeitversetzt veröffentlicht würden“, so Thorsten Hauck, Persönlicher Referent des Oberbürgermeisters.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

GWG-Hausverkauf

Der Millionen-Deal zwischen der städtischen Tochter GWG und der Gattin des Oberbürgermeisters schlägt hohe Wellen. OB Hermann-Josef Pelgrim war bei der entsprechenden Ratsdebatte befangen, hat aber dennoch mitgestimmt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Schuldenaufnahme ist nicht drin“

Die Finanzierung eines Neubaus des Feuerwehrmagazins Braunsbach bereitet Gemeinderat und Verwaltung weiterhin Kopfschmerzen. weiter lesen