Jumbo-Burger im Imbisswagen

Nicola Quabus und ihr Mann Marc braten jeden Montag und Mittwoch im Handelszentrum West Burger für ihre hungrigen Kunden. Vergangenen Mittwoch ist ein Fernsehteam zu Gast gewesen.

|
Vorherige Inhalte
  • Marc Quabus beaufsichtigt Jumbo beim Fleisch schneiden, während das Fernsehteam die Szene filmt. Im Hintergrund geht der normale Betrieb des Foodtrucks weiter. 1/4
    Marc Quabus beaufsichtigt Jumbo beim Fleisch schneiden, während das Fernsehteam die Szene filmt. Im Hintergrund geht der normale Betrieb des Foodtrucks weiter. Foto: 
  • Jumbo mit den HT-Praktikantinnen Anne Pfeifer und Pia Luffler (rechts). 2/4
    Jumbo mit den HT-Praktikantinnen Anne Pfeifer und Pia Luffler (rechts). Foto: 
  • Jumbo im Foodtruck. 3/4
    Jumbo im Foodtruck. Foto: 
  • Jumbo im Foodtruck. 4/4
    Jumbo im Foodtruck. Foto: 
Nächste Inhalte

Um den schwarzen Truck stehen etwa zehn Personen. Drei davon gehören zum Fernsehteam von Pro Sieben. Sie sind damit beschäftigt, das Geschehen hinter dem Grill zu filmen. Dort schneidet der TV-Tester Jumbo Schreiner Steaks von einem Stück Fleisch ab und unterhält sich mit dem Besitzer des Imbiss-Trucks Marc Quabus. "Das beste Messer ist das auch nicht, in anderen Ländern geht das als Löffel durch", scherzt Schreiner. "Ihr macht hier also amerikanisches Essen. Woher kommt dann das Fleisch?" Quabus erklärt, dass die Produkte beziehungsweise das Fleisch weitgehend aus der Region stammen.

Während den Dreharbeiten des Fernsehteams wird fast alles zweimal gesagt und gefilmt. Gleichzeitig bedient Nicola Quabus die Kunden, denn es kommen immer mehr Hungrige. Freilich sind auch einige neugierige Zuschauer dabei: "Wir sind extra 40 Kilometer aus Crailsheim hergefahren, die Sendung kenne ich schon länger", erzählt Melanie Gebert. Die Anfahrt hat sich gelohnt - die Familie wird beim Essen gefilmt. "Jetzt nochmal richtig genüsslich in den Burger beißen", ruft der Kameramann.
 



Das Fernsehteam filmt auch hungrige Kunden

Wie so viele gute Ideen kam auch die Anregung zum Foodtruck bei einer Party nach ein paar Bier. "Wir haben schon immer gerne und gut gekocht, wollten aber kein Restaurant", berichtet Nicola Quabus. So eröffneten sie nach der Anregung eines Freundes einen mobilen Imbiss als Alternative zu Betriebskantinen. Das Geschäftsmodell des "Rolling Diner" gibt es in den USA bereits seit den 60er Jahren. Mittlerweile beschäftigen die Quabus zwei festangestellte Mitarbeiter und weitere Aushilfen. Zu den Kunden zählen Angestellte, aber auch Einkaufende, Vorbeifahrende, Familien und die Clubgänger der Kantine 26. Dort steht der Imbiss am Wochenende.

Für Nicola und Marc Quabus ist es ein Traumjob: Die unterschiedlichen Menschen und außergewöhnlichen Orte, an denen sie Halt machen, begeistern sie. "Gekocht haben wir beide eigentlich schon immer gerne, wir verzichten auf Fertiggerichte und bereiten wenn möglich alles selbst zu. Leider schmeckt das Gegenteil von dem, was wir in den Fahrzeugen anbieten, nach einem harten Arbeitstag besonders gut - Kuchen und Süßes."

Auf die Frage, ob sie mit dem Namen Jumbo Schreiner etwas anfangen konnten, antworten die Truckbesitzer: "Natürlich, wer kennt Jumbo nicht, seine XXL-Verkostungen sind doch jedem bekannt." Daher haben sich die beiden sehr gefreut, als die Mitarbeiter von Galileo angerufen haben.

Drei Dinge: Autos, Frauen und Essen

Jumbo Schreiner arbeitet seit sieben Jahren bei Pro Sieben und ist bekannt dafür, besonders große Mahlzeiten, zum Beispiel Schnitzel oder Nudeltaschen, für Galileo zu testen. Bei der Reihe, für die der gebürtige Münchner auch nach Hall gereist ist, besucht er die besten Imbisswägen Deutschlands. "Die Imbisse, über die wir berichten, haben wir über das Internet ausgewählt. Heutzutage ist es einfach, sich über soziale Netzwerke und Websites die Meinung der Bevölkerung einzuholen", erklärt der Tester. Auf die Frage, wie er dazu gekommen sei, im Fernsehen Essen zu testen, antwortet Jumbo Schreiner schmunzelnd: "Es gibt drei Dinge, über die ein Mann kompetent sprechen kann: Autos, Frauen und Essen."

Jumbo Schreiner als Galileo-Tester unterwegs
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hall: Casino überfallen - Hubschraubereinsatz

Ich Schwäbisch Hall ist in der Nacht eine Spielhalle überfallen worden. Der Täter wurde auch mit einem Hubschrauber gesucht. weiter lesen