Indisches Epos in Kulturscheune

Sechst- und Siebtklässler der Freien Waldorfschule führen das Stück „Nala und Damajanti“ auf. Das Tanzprojekt kommt bei den Besuchern gut an.

|
Wie eine Reise zurück in das alte Indien: Waldorfschüler bei der Aufführung des Tanzprojekts „Nala und Damajanti“.  Foto: 

„Nala und Damajanti“ ist  laut Pressemitteilung „eine der bekanntesten und beliebtesten Episoden aus dem Mahabharata-Epos, einem gewaltigen Werk von über 100.000 Doppelversen aus dem alten Indien. Aufgeschrieben wurde sie vor rund 2000 Jahren, gilt aber als Überrest einer viel älteren vedischen Heldendichtung.“ Der Stoff sei erst im frühen 19. Jahrhundert nach Europa gelangt und habe unter anderem auch Goethe „begeistert“, wie es heißt.

„In Begeisterung versetzte dieser Stoff kürzlich aber auch die Zuschauer der Kulturscheune an der Waldorfschule, als die Eurythmieklassen 6 und 7 die ebenso rührende wie dramatische Liebesgeschichte darboten“, schreibt Johanna Winter von der Waldorfschule. Das Stück wurde von Monika Engelsman einstudiert, sie war auch für die Kostüme zuständig.  „75 Schülerinnen und Schüler wirkten mit an diesem bewegenden Bilderstrom“, schreibt Winter. Dieser habe das sichtbar gemacht, was die Sprecher (Monika Engelsman und Shaizan Zargar) und die Musik (Thomas Hauk am Flügel) zu Gehör brachten.

Gesprächsthema nach der Vorstellung war laut Mitteilung „vor allem das Staunen über das starke und hingebungsvolle Ensemblespiel und über die Freude, welche diese Teenager in der Eurythmie sichtlich gepackt hat“. Ästhetischer Genuss und pädagogischer Kunstgriff: Die individuelle Handlung, die sich um die Figuren der anmutig getanzten Damajanti, des leidgeprüften Nala und der hinreißend gestalteten Götter und Dämonen entfaltet, war stets eingebettet in „fesselnd schöne Gruppenchoreografien“. Einige dieser Choreografien, wie das Würfelspiel, waren von Schülern selbst entworfen worden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Notwendige Toilettensanierung in Mainhardter Schule läuft

An der Mainhardter Helmut Rau Schule werden sanitäre Anlagen auf aktuellen Stand gebracht. Die Finanzierung der dort anstehenden 15-Millionen-teuren Gesamtmaßnahme ist noch völlig offen. weiter lesen