Im Gespräch mit Theresia Bauer

Die Grünen regieren in Baden-Württemberg - doch die Bürger sollen mitreden. Das wünscht sich die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer, wenn sie am Donnerstag, 19. Februar, nach Künzelsau kommt. Ab 19.

|

Die Grünen regieren in Baden-Württemberg - doch die Bürger sollen mitreden. Das wünscht sich die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer, wenn sie am Donnerstag, 19. Februar, nach Künzelsau kommt. Ab 19.30 Uhr stellt sie sich im Foyer der Reinhold-Würth-Hochschule, die genauso wie der Campus Schwäbisch Hall zur Hochschule Heilbronn gehört, den Fragen und der Diskussion.

Zuvor werde Theresia Bauer über grüne Regierungsprojekte aus ihrem Ministerium sprechen, über Erfolge sowie Hürden und Hindernisse in der Regierungsarbeit, heißt es in einer Pressemitteilung. Mit dabei sei der Rektor der Hochschule, Professor Jürgen Schröder, der die Gäste in der Hochschule begrüßen wird. Ebenso Landtagsmitglied Daniel Renkonen, der in einem kurzen Grußwort auf Grüne Politik und Ziele eingehen wird. Moderiert wird das Gespräch von Bundestagsmitglied Harald Ebner.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schallgutachten in der Kritik

Das erste Gutachten für den Windpark Kohlenstraße war fehlerhaft. Die korrigierte Ausarbeitung zeigt: Die Grenzwerte sind deutlich unterschritten. weiter lesen