Hallia Venezia - Karneval auf Haller Art

Fanatasievolle Masken, schweigende Protagonisten in eigens hergestellte Gewändern und ein Großaufgebot an Fotografen: Hallia Venezia wird am kommenden Sonntag, 23. Februar, viele Besucher anlocken.

|
Geheimnisvoller Blick hinter fantasievoller Maske.  Foto: 

Bevor landauf, landab das große Faschings- und Fasnetstreiben beginnt, streifen am Sonntag ab 12 Uhr rund 100 Maskenträger in fantasievoll gestalteten Gewändern durch die Straßen der Altstadt und stellen sich auf dem Marktplatz, der Treppe von St. Michael und an vielen anderen Plätzen dem Publikum vor - ein farbenfrohes, stilles Fest der Sinne.

Die Nachbildung des schon im Mittelalter prunkvollen venezianischen Karnevals hat vor fünfzehn Jahren Einzug in Schwäbisch Hall gehalten. Seitdem feiert Hall alljährlich acht Tage vor Rosenmontag dieses mittlerweile weit über die Grenzen der Region hinaus bekannte Kulturereignis. Das Fest wird vom Verein Hallia Venezia organisiert und zieht tausende Besucher in die Stadt. Darunter sind viele Amateurfotografen, die sich von der Kulisse, den Masken und Gewändern sowie der Musik inspirieren lassen.

Der venezianische Karneval ist anders als der Fasching hierzulande. Er ist ruhig und erhaben. Er ermutigt die Besucher zum Schlendern durch die engen Gassen und Plätze, zum Staunen und Entdecken immer neuer farbenfroher Masken und Gewänder, die von den Maskierten in mühevoller Handarbeit - nach Originalen oder auch nach eigener Fantasie - meist selbst entworfen und hergestellt werden.

Von Anfang an war Hallia Venezia als unkommerzielle Mitmach-Maskerade für Jung und Alt konzipiert. Alle, die Spaß am Spiel der Masken haben, können sich mit eigenen Kreationen einbringen und mit dem Verein Kontakt aufnehmen.

"Carne vale" kommt aus dem Lateinischen und heißt wörtlich übersetzt: Fleisch lebe wohl. Diese Bezeichnung kam mit dem Christentum auf und bedeutete die letzte Fleischmahlzeit vor der Fastenzeit.

Zeitplan Hallia Venezia
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bundestagskandidaten spüren Unmut vieler Landwirte

Beim „Wahlcheck“ des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter Hohenlohe spüren die Bundestagskandidaten von SPD, Grünen, ÖDP und Piratenpartei den Unmut vieler Landwirte. weiter lesen