Hallia Venezia im Regen - Besucher lassen sich von Masken und Kostümen verzaubern

Im strömenden Regen streifen die schweigenden Maskenträger durch die Haller Innenstadt. Manchmal sind sie für Besucher und Fotografen wegen dem bunten Meer aus Schirmen nur schwer zu entdecken. Mit Bildergalerie.

|

Am Kocherufer beim Steinernen Steg steht eine Gestalt mit weißer Maske und bewegt sich anmutig hin und her. Ihre Jacke mit Kragen ist in schwarz, der Tüllrock in lachsrosa gehalten. Auf dem Kopf sitzt ein schwarzer Hut mit rosa Verzierung, der bei dem Regen wahrscheinlich sehr gelegen kommt. Elegant fängt sie die Fotografen mit ihrer schwarzen Federboa ein und tanzt um sie herum.

Tänzelnd verschwindet sie dann in der Menge, gut verborgen unter all den bunten Regenschirmen. Trotz des nasskalten Wetters hat es auch dieses Jahr wieder hunderte Besucher in die Kocherstadt verschlagen. Sie alle wollen sich den Karneval der Stille und Gemütlichkeit nicht entgehen lassen.

Fast jeder der Besucher hat eine Kamera in der Hand, denn die Kostümierten lassen sich alle sehr gerne fotografieren. Als Dankeschön verbeugen sich beide Seiten kurz. Obwohl es ihnen eigentlich verboten ist, lassen es sich einige Maskenträger nicht nehmen, auch einmal ein Wort des Dankes laut auszusprechen, um dann weiter gemächlich durch die mittelalterlichen Gassen zu schreiten.

Auskunftsfreudig ist die Hallerin Iris Beininger. Eine weiße Maske mit glitzernden blauen Lippen verdeckt ihr Gesicht. Ihr blau-schwarzes Corsagen-Kleid bringt ihre Figur gut zur Geltung und vor dem Regen schützt sie sich mit einem schwarzen Stoffschirm. „Ich habe mein Kostüm selbstgenäht. Das hat mich viele Wochen und Nachtschichten gekostet“, erzählt sie. Aus Spitze, Federn, Corsage und Vorhangstoff hat sie ihr Verkleidung hergestellt. Ihr gefällt bei der Veranstaltung besonders gut, dass man entspannt dahinschreiten kann und einen keiner erkennt. Außerdem sei es toll, dass sich so viele Fotografen für die Kostüme interessieren. Dabei ist sie bei Hallia Venezia bereits zum vierten Mal.

Der dritte Besuch ist es für Hallerin Sibila Vukorvic. „Die bunten Kleider sind einfach toll.“ Dieses Erlebnis teilt sie dieses Jahr mit Bekannten aus Frankfurt, die extra für das Event angereist sind.

Kurz über die bayrische Grenze haben sich die Fotografen Werner Bronnhuber und Josef Völk begeben. Den Augsburgern gefallen die schönen venezianischen Masken. Völk interessiert sich vor allem dafür, woher die Masken kommen. „Wenn ich eine bekannte Maske sehe, baue ich Blickkontakt auf. Ich möchte einfach wissen, wer dahinter steckt“, erzählt er. Der Techniker schießt rund 400 bis 500 Fotos an dem Tag. „Alle werden natürlich nicht gut. Vor allem nicht bei dem Regen.“ Beim Karneval in Venedig mache er mehr Fotos – rund 1000 pro Tag. Knapp 1000 Fotos schafft Reinhard Löning aus Winnenden. Der IT-Fachmann sucht bei der Veranstaltung nach Spaß und nach schönen bunten Masken.

Bunt präsentiert sich diesmal das Meer aus Schirmen auf dem Marktplatz. Trotz strömendem Regen ist er auch dieses Jahr sehr gut besucht. Darunter ist auch Joseph Bartelt. Der gebürtige Chilene arbeitet seit sechs Monaten in Wolpertshausen und ist somit das erste Mal dabei. „Ich habe eine Werbung von Hallia Venezia in einem Geschäft gesehen und dachte mir ,Wow, interessant’.“ Die verschiedenen Kleider und Farben faszinieren ihn.

Beim Höhepunkt des Festes, dem Defilee auf der Treppe vor St. Michael, kann er vor Staunen die Augen kaum von den kostümierten Männer, Frauen und Kindern wenden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weihnachtsmarkt: 130 Aktionen an 23 Tagen

Der Haller Weihnachtsmarkt eröffnet am Donnerstag. Speisen, Kunsthandwerkliches und andere Dinge warten in rund 40 Buden. weiter lesen