Großer Fastnachtsumzug in Bühlertann

Der große Umzug in Bühlertann lockt am Sonntag tausende Menschen ins Bühlertal. „Narri Narro“ hallt es durch den Ort, viele Garden bezaubern die Zuschauer mit ihren Tänzen.

|
Gute Stimmung herrscht beim Fastnachtsumzug in Bühlertann  Foto: 
Der große Faschingsumzug in Bühlertann legt am Sonntagnachmittag um 14.15 Uhr richtig los. Es ist zwar kalt, die Sonne versteckt sich noch, doch die Stimmung im Dorf ist heiß. Gespannt warten die Menschen auf über 50 Gruppen zu Fuß und auf Wägen. Immer wieder wird der Bühlertanner Schlachtruf „Narri Narro“ angestimmt – die Tausenden von Besuchern rufen begeistert mit.
 

"Odi und Hirschi“ sorgen am Mikrofon für Bombenstimmung. Die beiden Musiker alias Joachim Odenwälder und Jürgen Hirsch kommentieren den ganzen Umzug. „Odi“ ist dabei ununterbrochen zwischen den Narren und auf den Wägen unterwegs, und er holt die Leute ans Mikro, damit sie ihren eigenen närrischen Schlachtruf in die Menge schreien können.

Viele Garden bezaubern die Zuschauer in ihren hübschen Kleidern in vielen bunten Farben. Viel Aufmerksamkeit zieht aber auch eine kleine Männergarde auf sich: In blau-roten Kostümen werfen sie ihre Beine in die Luft – wie richtige Gardemädchen. Aber frech sind sie natürlich auch und heben ihre knappen Röckchen, um ihre buntgemusterten Unterhosen zu zeigen.

Süß und rosa wird es bei der Candyworld aus Tüngental. Ihr selbstgezimmertes Häuslein ist ganz in rosa und mit Süßigkeiten verziert. Selbst der Rauch, der aus dem Schornstein, qualmt ist rosa.

Apropos Süßigkeiten: Davon gibt es beim Bühlertanner Umzug natürlich wieder im Überfluss. Vor allem die Kinder am Straßenrand werden reich beschenkt und haben in weiser Voraussicht bereits kleine Taschen und Tüten mitgebracht. Sie sammeln eifrig alles Süße ein, was durch die Luft fliegt. Ein wenig gefährlich wird es allerdings bei der Süßigkeiten-Kanone, welche die Leckereien förmlich wegschießt. Da können die Zuschauer auch mal von Popcorn-Tüten und Gummibären getroffen werden.

Zum ersten Mal dabei ist die neue Formation „Faschingsnarra Bühlertal“. Die Gruppe setzt sich aus rund 40 Mitgliedern zusammen, die aus verschiedenen Ortschaften im Bühlertal, aber auch aus Untermünkheim stammen. Ihre Motivation: Sie hatten einfach Lust, beim Faschingsumzug aktiv mitzumachen. Mit einem Eisbären-Thema ist ihnen ihr Faschingseinstieg gelungenen.
Nicht nur lustig, sondern gesellschaftskritisch wird es auch. Die Faschingsfreunde Sulzbach-Laufen, die tags zuvor ihren Wagen bereits in Bühlerzell präsentiert haben, sind auch in Bühlertann mit dabei: „In Gaildorf gibt’s kein Krankenhaus mehr, drum muss jetzt ein mobiles her!“, prangt als Slogan auf ihrem Wagen, um den die närrischen Ärzte und Schwestern munter tanzen.

Ein Highlight ist der riesige Wagen des SC Bühlertann: „Happy St. Patrick’s Day“. In gemeinsamer Arbeit haben die Dancers und die Aktiven einen zehn Meter hohen irischen Kobold geschaffen, der in grüner Uniform, mit roten Haaren, rotem Bart, Zylinder auf dem Kopf und Pfeife in der Hand auf dem Wagen thront. Die Mitglieder des Vereins sind in denselben Farben gekleidet und tanzen rund um den Wagen.

Schwer beeindruckt auch der Heimatverein Bühlertann: Eine 30 Meter lange und acht Meter hohe Kobra schlängelt sich durchs Dorf. „Im Land der Pharaonen“ befinden sich die 80 Narren, die an Wagen und Schlange gearbeitet haben. Sie stellen damit die größte Gruppe des Umzugs. Der Kobra-Kopf ist so schwer, dass noch kurzfristig mit Gegengewichten gearbeitet wird, damit er auch hoch aufgerichtet bleibt. Die Pharaonen haben sich noch einen Scherz erlaubt: Innen kann man durch den Hals der Schlange hinauf bis zum Kopf klettern und von oben dem „gewöhnlichen Volk“ zuwinken.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Fasnet 2015 in der Region

Narrensprünge, Umzüge, Faschingsbälle und weitere Fasnets-Veranstaltungen: Alles rund um das Thema Fasnet finden Hästräger und Fasnet-Fans hier.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schulbus rammt einen Dacia

Ein Autofahrer wird in Michelfeld schwer verletzt. Die Sonne blendet die Busfahrer. weiter lesen