Geld für Klinik-Clowns

|
Bei der Scheckübergabe an die Klinik-Clowns: Die Mitglieder der Juniorenfirma aus den letzten zwei Jahrgängen zusammen mit den betreuenden Lehrern Joachim Pfeiffer und Harald Kochendörfer. Privatfoto

Die Juniorenfirma Papyrus, bestehend aus Zwölftklässlern, verkauft in den Pausen Schulartikel. Erlöse gehen nun an die Klinik-Clowns. Die Firma gibt es seit 1996 an der Kaufmännischen Schule in Hall.

Es ist eine Arbeitsgemeinschaft der Klasse 12 des Wirtschaftsgymnasiums. Die Mitglieder betreiben selbstständig und ehrenamtlich in der großen Pause einen Verkaufsstand, an dem Artikel für den täglichen Schulbedarf angeboten und verkauft werden. Die "Jufis" arbeiten auch bei Schulveranstaltungen, etwa Elternsprechtagen, mit.

Die Mitarbeiter der Juniorenfirma Papyrus überreichten nun eine 1000-Euro-Spende an die Klinik-Clowns des Diakonie-Klinikums, das Geld stammt aus den erwirtschafteten Gewinnen der vergangenen Jahre. Die Klinik-Clowns sind einmal in der Woche auf den Stationen der Klinik für Kinder und Jugendliche unterwegs. Sie leisten einen Beitrag dazu, dass Patienten eine kurze Auszeit vom Klinikalltag erleben. Die Arbeit der Clowns wird komplett über Spenden finanziert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

100. Geburtstag: Eine Hohenloherin, die Elvis zu Besuch hatte.

Sie hat Elvis Presley bewirtet - im Adler in Wolpertshausen. Zwei Weltkriege, ein Schlaganfall: Diese Frau hat viel erlebt. weiter lesen