Frauenakademie stellt neues Programm vor

Die Frauenakademie Hall informiert am Freitag, 11. September, von 9 bis 10.30 Uhr im Haus der Bildung in Schwäbisch Hall über ihr Angebot.

|

Beim Info-Vormittag erhalten interessierte Frauen Einblicke in Konzept und Inhalte der Akademie. Die Frauenakademie ist ein Weiterbildungsangebot für Frauen aller Altersgruppen. Ob allein oder in Gemeinschaften lebend, ob mit Kindern oder ohne, ob in bezahlten oder unbezahlten Arbeitsverhältnissen oder im (Vor-) Ruhestand. Die Frauenakademie möchte Frauen in unterschiedlichsten Lebenssituationen die Möglichkeit bieten, ihren Horizont zu erweitern und neue Perspektiven zu entwickeln. Die Seminare finden immer am Freitagvormittag statt. Der nächste Einstieg ins erste Semester ist am 25. September möglich, weitere Infos bei der VHS unter 0791/970660 oder online unter www.vhs-sha.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EBM-Papst hält an Ausstieg fest

Der Mulfinger Ventilatoren- und Elektromotorenspezialist betont, dass er das geplante Institut am Künzelsauer Hochschul-Standort nicht mitträgt. weiter lesen