Feuerwehren arbeiten zusammen

|

Erst vor kurzem ist Matthias Frank in der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wolpertshausen als Kommandant bestätigt worden. Nun stimmte auch der Gemeinderat der Wiederwahl von Matthias Frank und seinem Stellvertreter Peter Schumm zu. Die Abstimmung in der jünsten Sitzung fiel einstimmig aus.

Auch die schon vor längerem gegründete „Führungsgruppe Mitte“ aus den Wehren Braunsbach, Kirchberg, Vellberg, Ilshofen und Wolpertshausen konnte der Gemeinderat nur gutheißen. Die Räte votierten einstimmig für die Entsendung von Martin Brenner, Rainer Zucker und Christoph Pfeifer als Vertreter von Wolpertshausen.

Matthias Frank stellte dem Wolpertshausener Gemeinderat anschließend die Führungsgruppe Mitte mit ihren Personalstrukturen und Aufgaben bei Schadens­ereignissen vor.

Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit vereinbarten die beteiligten Kommunen, dass Personalaufwand und Fahrzeugkosten gegenseitig nur dann in Rechnung gestellt werden, wenn die Einsatzkosten für das Schadensereignis mit einer Versicherung, dem Verursacher oder einem Dritten abgerechnet werden können.  

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen