Falschparker behindern Busse

|

Der Fahrer eines Linienbusses ist beim Rangieren mit seinem Fahrzeug mit dem Heck gegen die Ecke eines Gebäudes Am Schuppach gestoßen. Der Unfall passierte am Mittwochabend in der Straße Am Spitalbach, vor der Kreuzung Am Schuppach und Marktstraße. Dort hatte ein Fahrer seinen Lastwagen so geparkt, dass der Bus nicht mehr durchfahren konnte. Um überhaupt weiterfahren zu können, musste der Busfahrer rangieren. Der Schaden an dem Bus beträgt 3000 Euro. Jener am Gebäude müsse noch zusammen mit dem Hausbesitzer ermittelt werden, teilt die Polizei mit.

Kurz vor dem Unfall hatte an dieser Stelle bereits ein geparktes Auto abgeschleppt werden müssen, weil ein Bus nicht mehr passieren konnte. Ein ebenfalls falsch parkender Sprinter wurde von seinem zurückkommenden Fahrer gerade noch rechtzeitig weggefahren, "bevor auch er an den Haken gekommen wäre", schreibt die Polizei.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

In Portugal hieß es „in Hall laufen die Jobs den Menschen hinterher“

Die Stadt Hall warb 2012 bei ausländischen Journalisten um Fachkräfte. Falsche Zahlen in Portugal hatten große Folgen. weiter lesen