Elternbeiträge für Untermünkheimer Kindergärten steigen um drei Prozent

Der Untermünkheimer Gemeinderat hat sich entschieden, die Elternbeiträge für den Kindergarten in zwei Schritten in zwei Jahren zu erhöhen.

|
Der Kindergarten in Untermünkheim ist bei Eltern sehr beliebt und hat nur noch drei Notplätze frei.  Foto: 

Bereits in ihrer Sitzung Anfang Juni befassten sich die Gemeinderäte mit den Gebühren, die Eltern zahlen müssen, wenn sie ihren Nachwuchs in den Untermünkheimer Kindergarten bringen. „Normalerweise gibt es Richtsätze für die Beitragsanpassung für zwei Jahre“, leitete Kämmerer Daniel Sommer in das Thema ein. Wegen der Tarifverhandlungen habe es von den Verbänden aber nur Zahlen für das derzeit laufende Jahr gegeben. Für die bevorstehende Saison 2016 /17 allerdings noch nicht. „Jetzt wurde uns mitgeteilt, dass es dafür auch keine geben wird“, berichtete er.

Stattdessen gebe es nun eine Empfehlung für eine Beitragsanpassung für das Kindergartenjahr 2017/18. Die liege allerdings bei einer Erhöhung der Elternanteile um rund sechs bis acht Prozent. „Wir wollen einen Zwischenschritt machen und nicht gleich um sechs Prozent erhöhen“, legte Sommer den Vorschlag der Verwaltung vor. So sollten nach den Sommerferien die Gebühren erst einmal um drei Prozent steigen. Bei der Kleinkindbetreuung hatte der Gemeinderat vor Jahren beschlossen, diese sukzessive an den Landesrichtsatz anzupassen. „Mit dem Kindergartenjahr 2016/17 wären wir dann da auch am Richtsatz“, so der Kämmerer.

Der Kindergarten sei übrigens  sehr beliebt. Die täglich buchbare Tagesbetreuung habe Anklang gefunden und laut Sommer auch dazu geführt, dass manche Eltern nach ersten Tests die Betreuungszeiten ausgedehnt hätten. Die Kleinkindgruppe sei voll. „Der Kindergarten ist insgesamt gut ausgelastet“, fasste Bürgermeister Christoph Maschke zusammen. Derzeit stünden noch drei Notfallplätze bereit, falls die Kommune Flüchtlinge in Anschlussunterbringung vom Landkreis zugewiesen bekomme, die Kinder im entsprechenden Alter hätten.

Die Gemeinderäte diskutierten nicht über den Vorschlag der Verwaltung zur Erhöhung der Elternbeiträge um drei Prozent. Alle hoben die Hand, um diese zum kommenden Kindergartenjahr einzuführen.
 

So viel müssen Eltern für die Kinderbetreuung bezahlen

Regelkindergarten Für über Dreijährige zahlen Eltern derzeit 100 Euro pro Monat für den Besuch des Untermünkheimer Kindergartens, so sie nur ein Kind unter 18 Jahren haben. Nach den Sommerferien werden 103 Euro fällig, bei zwei Minderjährigen künftig 78 Euro (vorher 76 Euro), bei dreien 52 Euro (50 Euro), bei mehr Kindern 17 Euro (16 Euro).

Ganztagesbetreuung Für über Dreijährige können Eltern frei wählen, wie oft ihr Kind pro Woche ganztags betreut wird. Eltern zahlen, so sie ein minderjähriges Kind haben, für einen Tag pro Woche künftig 124 Euro (bisher 120 Euro), für zwei Tage 144 Euro (140 Euro), für drei Tage 165 Euro (160 Euro) und bei vier Tagen 185 Euro (180 Euro). Als Beispiel die Gebühren, falls zwei Kinder unter 18 Jahren im Haushalt leben: bei einem Tag sind künftig 94 Euro (91 Euro), bei zwei Tagen 109 Euro (106 Euro), bei drei Tagen 125 Euro (122 Euro) und bei vier Tagen pro Woche 140 Euro (137 Euro) zu übernehmen.

Kleinkinder Für unter Dreijährige gibt es zwei Angebote des Untermünkheimer Kindergartens. Für das einzige minderjährige Kind zahlen Eltern bei einer Betreuung über die ganze Woche hinweg künftig 301 Euro (bisher 263 Euro). Bei zwei Kindern unter 18 werden 224 Euro (197 Euro), bei drei Kindern 152 Euro (133 Euro) und bei mehr Kindern 60 Euro (52 Euro) fällig. Falls das Kleinkind nur drei Tage pro Woche betreut wird, zahlen Eltern bei nur einem Kind unter 18 künftig 181 Euro (158 Euro). fär

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Kläranlage für Michelbach/Bilz

Für 4,47 Millionen Euro erweitert Michelbach ihre Kläranlage und schließt die Steinbrücker über eine Druckleitung an. weiter lesen