Dorfgemeinschaft Gailsbach feiert sanierte Ortsdurchfahrt - Bedarf seit 25 Jahren

Im Rahmen eines Dorffestes ist am vergangenen Freitag die Einweihung der sanierten Ortsdurchfahrt in Gailsbach gefeiert worden. Damit ging ein langersehnter Wunsch der Bewohner in Erfüllung.

|
Vorherige Inhalte
  • Bürgermeister Damian Komor führt die Prominentenschar gemeinsam mit seinem 14 Monate alten Sohn Luca auf dem Kuhgespann von Pit Rebel an. Mit dabei sind (von links) der CDU-Landtagsabgeordnete Helmut W. Rüeck, Christian Schwarz vom Regierungspräsidium, Nikolaos Sakellariou (SPD-Landtagsabgeordneter) und Landrat Gerhard Bauer. Gerhard Weidner (mit Hut und Stock), ehemals stellvertretender Bürgermeister Mainhardts, begleitet das Gespann. 1/2
    Bürgermeister Damian Komor führt die Prominentenschar gemeinsam mit seinem 14 Monate alten Sohn Luca auf dem Kuhgespann von Pit Rebel an. Mit dabei sind (von links) der CDU-Landtagsabgeordnete Helmut W. Rüeck, Christian Schwarz vom Regierungspräsidium, Nikolaos Sakellariou (SPD-Landtagsabgeordneter) und Landrat Gerhard Bauer. Gerhard Weidner (mit Hut und Stock), ehemals stellvertretender Bürgermeister Mainhardts, begleitet das Gespann. Foto: 
  • Zahlreiche Gäste bei der Straßeneinweihung. 2/2
    Zahlreiche Gäste bei der Straßeneinweihung. Foto: 
Nächste Inhalte

Zu diesem Anlass hatten die Dorfgemeinschaft und die Gemeinde zu einem großen Fest eingeladen. Der Kolbenclub Gailsbach veranstaltete einen Umzug mit seinen historischen Schleppern. Vorneweg das Kuhgespann von Pit Rebel mit Bürgermeister Damian Komor und den Ehrengästen. Das waren neben Landrat Gerhard Bauer und Christian Schwarz vom Regierungspräsidium Stuttgart die Landtagsabgeordneten Nikolaos Sakellariou (SPD) und Helmut Rüeck (CDU).

Unter den wachsamen Augen eines Zenturios

Ungefähr dort, wo die ehemalige Grenze des römischen Reiches verlief, steht heute ein Limesstein, der diese Grenze symbolisiert. An dieser Stelle fand die offizielle Übergabe unter den wachsamen Augen eines römischen Zenturios in Person von Limes-Circerone Torsten Pasler statt. In seiner Festrede ging Bürgermeister Komor auch darauf ein, wie lange schon von Seiten der Gemeinde, dem Gemeinderat und der Bevölkerung um die Sanierung der Ortsdurchfahrt gekämpft wurde. Seit über 25 Jahren habe dieser Bedarf bestanden. Zahlreiche Abgeordnete und sogar Minister haben sich in all den Jahren vor Ort informiert und den Bedarf bestätigt. Leider war aber nie Geld dafür da. Aber das ständige "sich in Erinnerung bringen" habe dann letztendlich doch gefruchtet. Komor nutzte die Gelegenheit, um sich bei allen Beteiligten, die die Umsetzung unterstützt haben, zu bedanken. Besonders lobte er deren Professionalität und gute Zusammenarbeit.

Die Arbeiten wurden zeitlich und finanziell im vorgesehenen Rahmen abgeschlossen. Insgesamt wurden 450 Meter Straße und 350 Meter Gehweg ausgebaut. Die Kosten für Straßenbeleuchtung und den Ausbau von Nebenstraßen, Schachtabdeckungen sowie den Neubau eines Regenwasserkanals wurden von der Gemeinde getragen. Rund 150.000 Euro sind investiert worden. Aber es hat sich gelohnt, die neue Straße wertet den Ort auf. Die erneuerte Straße mache "eine der schönsten Gemeinden im schönsten Landkreis des Landes" noch schöner, betonte Landrat Gerhard Bauer in seinem Grußwort. Gailsbach habe einen wichtigen Gewinn gemacht.

Bürgermeister Komor bedankte sich bei der Dorfgemeinschaft für ihr besonderes Engagement für den Ortsteil. Besonders bei Willi Kircher, der hier die treibende Kraft sei. Lobend erwähnt Komor den Einsatz für den Spielplatz, der in den vergangenen zwölf Monaten in Eigenleistung erneuert worden ist.

Im Rahmen des Dorffestes wurde noch eine Bilderschau präsentiert, die den Ortsteil während den Bauarbeiten und deren Fortschritt zeigte. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Musikverein Gailsbach unter der Leitung von Uwe Mackamul.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat zur Klinik-Finanzierung: Müssen uns weiter wehren

Kreistags-Mitglieder diskutieren über die Kliniken in Hall und Crailsheim. Gerhard Bauer kritisiert die Bundespolitik. weiter lesen