Diakonisse aus Hall wird 90 Jahre alt

|
Schwester Hilde Ebert arbeitete im Diakonie-Klinikum.  Foto: 

Schwester Hilde Ebert ist vielen Menschen bekannt: Die Diakonisse leitete 30 Jahre die Hals-Nasen-Ohren-Station im Diakonie-Klinikum. Am 9. November feiert sie ihren 90. Geburtstag, teilt das Diak mit. Nach Kindheit und Jugendzeit in Bergbronn bei Crailsheim führte sie ihr Weg ins Evangelische Diakoniewerk, wo sie nun seit über 65 Jahren lebt und arbeitet.

„Im Januar 1952 kam ich auf dem Haller Bahnhof an und wurde von einer Mitschwester mit einem Leiterwägele abgeholt. Gemeinsam luden wir Koffer und Tasche auf, und holdri poldri gings zum Diak“, erinnert sie sich schmunzelnd.

Nach der Ausbildung zur Kinderkrankenschwester arbeitete sie in der chirurgischen Kinderstation, die von den Dres. Dürr und Michaelis geleitet wurde. Im Jahr 1958 wurde sie zur Diakonisse eingesegnet und drückte nochmals die Schulbank, denn sie lernte zusätzlich die Erwachsenenkrankenpflege. Da ihr aber die Kinder am Herzen lagen, fand sie in der Hals-Nasen-Ohren-Station ihre Bestimmung: Dort war sie für kleine und große Patienten gleichermaßen zuständig. Unvergessen sind vielen Kindern die abendlichen Vorlesestunden und die Geschichten, zu denen Schwester Hilde Dias zeigte. Damit tröstete sie die kleinen Patienten, die Schmerzen und Heimweh aushalten mussten. Seit 1992 ist sie nun im Ruhestand. Ab und an besucht sie „ihre“ HNO-Station. Kinderkirche, Theater und Kantorei hat sie aufgegeben, aber sie arbeitet weiter aktiv im Morgengrußteam des Hausrundfunks und neuerdings führt sie ihr täglicher Weg in die Altenhilfe, konkret ins Gottlob-Weißer-Haus des Diaks.

„Der tägliche Weg dorthin erfüllt mich mit Freude“. Ehrenamtlich besucht sie dort Bewohner und hilft bei den Mahlzeiten: „Das sind schöne Momente.“

Vertrauen in Gott

Wenn ein älterer Mensch mir sein Lachen schenkt, das ist etwas Besonderes und bewegt mich sehr“, erzählt Schwester Hilde lächelnd. „Mit 90 blickt man zurück, denkt an Höhen und Tiefen im Leben. Ich denke voller Dankbarkeit an die Gnade Gottes“, resümiert die Jubilarin.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EBM-Papst hält an Ausstieg fest

Der Mulfinger Ventilatoren- und Elektromotorenspezialist betont, dass er das geplante Institut am Künzelsauer Hochschul-Standort nicht mitträgt. weiter lesen