Deutscher Traumhauspreis: Schönstes Mehrfamilienhaus aus Hall

„Die „ZimmerMeisterHuas-Gruppe“ kann beim Deutschen Traumhauspreis punkten: Ihr Kundenhaus „De Vries“ landet auf Platz 1.

|

Über 50 Haushersteller hatten sich um den Deutschen Traumhauspreis  beworben, der von Europas größtem Immobilien-Magazin „Bellevue“, dem Kundenmagazin der Bausparkasse Schwäbisch Hall „Wohnglück“ sowie der Deutschen Telekom verliehen wurden.

Rund 70 000 Leser gaben ihre Stimmen ab und wählten in der Kategorie „Mehrgenerationenhäuser“ das Kundenhaus „De Vries“ der ZimmerMeisterHaus-Gruppe (ZMH), die seit 2002 ihren Sitz in Schwäbisch Hall hat,  auf den ersten Platz.

Das Haus überzeugte dank eines flexiblen Wohnkonzeptes für drei Generationen auf über 300 Quadratmetern Wohnfläche. Der Baukörper, weiß verputzt und durch Holzschalungen aufgelockert, besteht aus zwei getrennten Einheiten, die durch gegenläufige Pultdächer und einen Mitteltrakt zu einem harmonischen Ensemble zusammengefasst sind.

Auch in einer zweiten Kategorie war der Haller Unternehmensverband erfolgreich: Der Entwurf „Charkowski“ hat es bei den „Familienhäusern“ unter die besten Fünf geschafft. Mit einem gegenläufigen Pultdach sowie einer außergewöhnlichen Fassadengestaltung mit anthrazitfarbenen Klinkern und weißem Putz trifft es den Nerv der individuellen und modernen Architektur.

Nicht nur bei der Gestaltung, sondern auch bei der Verwendung des Baustoffes Holz liegt die ZMH am Puls der Zeit. Der Wohnungsbau hat bundesweit  gegenüber dem Vorjahr ordentlich zugenommen. 2015 wurden 8481 Wohngebäude mehr genehmigt als noch im Jahr davor.  Bei rund 16 Prozent der Gebäude haben sich die Bauherren dabei für eine Holzbauweise entschieden. Damit ist die Holzbauquote laut der Berufsorganisation Holzbau Deutschland um einen ganzen Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen.

Marktführerschaft im Holzbau

Zusammenschluss Die Vereinigung „ZimmerMeisterHaus“ aus Schwäbisch Hall ist ein Profi-Netzwerk der bundesweit über 90 „ZimmerMeisterHaus“-Manufakturen“. Die Holzbau-Unternehmen setzen jährlich gut 1500 Bauprojekte um und machen die Gruppe so zur hierzulande führenden Marke im Holzhausbau. Seit der Gründung 1987 wurden mehr als 30 000 Häuser gebaut.

 

Nachhaltig Die Verwendung nachwachsender Rohstoffe, der geringe Energiebedarf bei Bau und Nutzung, zum Beispiel durch bessere Wärmedämmung sowie der hohe Werterhalt und die Langlebigkeit machen den Holzbau lau ZMH zum zukunftsträchtigsten Bauverfahren.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen eingestellt

Der Mainhardter Raubüberfall vom 17. Juni 2016 kann nicht aufgeklärt werden. weiter lesen