Der Bruch im Zitat überrascht

In der Galerie am Markt zeigt Jens Wolf

|
Der Berliner Künstler Jens Wolf betrachtet gemeinsam mit Ausstellungskuratorin Sonja Klee in der Haller Galerie am Markt eines seiner Gemälde. Weitere Fotos in der Bildergalerie auf www.hallertagblatt.de Foto: Arslan

seine erste Einzelausstellung in Deutschland - im Ausland hatte er schon mehrere. Sein Werk ist geprägt durch geometrische Formen, die aber ausfransen.

Rot. Schwarz. Weiß. Gelb. Man sieht geometrische Formen auf unterschiedlich großen Formaten. Wie zufällig scheint über die Abklebungen darüber gemalt, wie zufällig wirkt die Holzmaserung durch den Farbauftrag hindurch und verändert die scheinbar klaren Linien, die Bildträger sind teils deformiert. Dies gibt der geometrisch-abstrakten Kunst von Jens Wolf eine ganz eigene Aussage und Bildsprache. "Zunächst male ich in kleinerem Format ,pattern boards, dann fahre ich in den Baumarkt, kaufe Sperrholzplatten und übertrage meine Ideen in Acryl", erläutert Wolf bei der Ausstellungseröffnung in der Galerie am Markt.

Wolfs Werke erinnern an frühe Meister der Konkreten Kunst wie Josef Albers, Frank Stella oder Piet Mondrian, doch gerade die gesplitterten Sägekanten, die scheinbaren Fehler in der Linienführung oder die verbliebenen Bleistiftstriche überraschen den Betrachter und entwickeln das Bild weiter. Diese Bildrhetorik zeigt ganz bewusst einen Mangel an der Art von Perfektion, die sonst der Konkreten Malerei Wesensmerkmal ist. Damit bricht er ironisch mit der "Kalten Abstraktion" und reflektiert sie in einer neuen, modernen Weise.

Obwohl Jens Wolf künstlerisch bereits große Erfolge feiert, tritt er unprätentiös, bescheiden und freundlich auf. Auf der tiefen Fensterbank der Galerie am Markt liegt Literatur in verschiedenen Sprachen zu Wolf aus. 2008 hat es eines seiner Werke sogar auf den Titel des Fachmagazins "Art" gebracht.

"Er ist ein bekannter Künstler, der eine wichtige zeitgenössische Position in der abstrakten Kunst besetzt", unterstreicht Sonja Klee, Beirätin des Kunstvereins, und betont, dass die Schau des Haller Kunstvereins die erste institutionelle Einzelausstellung Wolfs in Deutschland sei. Sie hat gemeinsam mit dem Künstler die Werke für die Ausstellung im Berliner Atelier zusammengestellt. Zur Vernissage verliest sie eine Rede von Dr. Michael Kröger, Museum "MARTa" in Herford, einem Kenner der Kunst Wolfs. Peter Ege, Erster Vorsitzender des Kunstvereins Schwäbisch Hall, freut sich an der "Inszenierung der Störung bei Farbauftrag und Bildträgern und damit an der Weiterentwicklung des Formenkanons der neuen Abstraktion".

Die Ausstellungseröffnung am Samstag ist gut besucht - die Werke Wolfs interessieren und gefallen. Kein Wunder, sie wirken trotz ihrer Modernität zeitlos und ästhetisch, vielleicht auch, weil sie sich eben nicht komplett einer persönlichen künstlerischen Handschrift entziehen, wie es sonst in der Konzeption Konkreter Kunst der Fall ist.

Info Die Ausstellung in der Galerie am Markt des Haller Kunstvereins läuft bis 14. April. Geöffnet ist sie mittwochs bis freitags von 14 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat zur Klinik-Finanzierung: Müssen uns weiter wehren

Kreistags-Mitglieder diskutieren über die Kliniken in Hall und Crailsheim. Gerhard Bauer kritisiert die Bundespolitik. weiter lesen