Blick von der Drehleiter

|

Die Freiwillige Feuerwehr Bühlertann kann nicht nur Brände löschen, sondern auch den Durst: Am Samstagabend beginnt ihr Magazinfest mit einer Sommerhocketse. Die Bar hat geöffnet. Am Sonntagmorgen geht es mit den Musikanten der „Fidelen Melkkübel“ aus Hohenmemmingen weiter. Die „Wilden Goißa“ versprechen eine nicht alltägliche Einlage. Feuerwehr-Oldtimer aus ganz Deutschland seien zu sehen, schreibt die Feuerwehr. Besucher würden Interessantes über die Feuerwehrarbeit erfahren. Für Kinder werden zudem Fahrten mit dem Feuerwehrauto angeboten. Die Eltern können sich derweil von einer Darbietung der Bühlertalsterne unterhalten lassen. Mutige können an beiden Tagen per Drehleiter in circa 28 Metern Höhe einen Ausblick über das Bühlertal genießen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bundeswehr hebt Notlandeplatz auf

Wäre aus dem Kalten Krieg ein heißer Konflikt geworden, hätten zwischen der A 6-Anschlussstelle Kirchberg und dem Parkplatz Reußenberg Kampfjets und Transall-Maschinen landen können. weiter lesen