Besucher dürfen Auto zerschneiden

Die Freiwillige Feuerwehr Rosengarten hat am Sonntag die Türen für Gäste geöffnet.

|
In Rosengarten wird Wert auf die Nachwuchsförderung gelegt. Die Kleinsten dürfen schon beim Löschen helfen.  Foto: 

Da freut sich der Besucher des Tags der offenen Feuerwache am Sonntag: Er darf Schutzkleidung anziehen, bekommt die hydraulische Schere in die Hand gedrückt und darf den Wagen öffnen. „Interessierte dürfen bei uns ein Auto zerteilen, mit einem Spreizer und einer Schere“, erläutert  Kommandant Alexander Hofmann. Dieses Angebot wird freudig genutzt.

Die Feuerwehr von Rosengarten zeigt ihre Arbeit und will der Bevölkerung einen Blick ins Wageninnere eröffnen. Das kommt gut an. „Es herrscht ein sehr großer Andrang“, berichtet Hofmann. Die Feuerwehrübung der Nachwuchskräfte wird bestaunt. Am Sonntag darf der Nachwuchs einen richtigen Brandangriff im großen Wagen starten. „Derzeit sind 22 Jugendliche aktiv“, sagt Hofmann. Zufall: Es sind genau elf Jungs und elf Mädchen. Am Sonntagnachmittag endet das Fest mit einer Spielstraße für Kinder. Dort muss der Brand in einem Holzhäuschen gelöscht werden. Ein Rettungswagen ist vor Ort. Die Feuerwehr möchte die enge Kooperation mit den medizinischen Rettungskräften demonstrieren. 

Die Wehr in Rosengarten zählt 60 Kräfte und 23 Mitglieder der Altersabteilung. Kommandant Hofmann ist mit dem Infotag voll zufrieden.  

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mit dem Pedelec zum Ferienhaus. Nach Spanien. Mit 75.

Volkmar Gessinger aus Hall schwingt sich ohne große Vorbereitung auf sein Pedelec und radelt gen Spanien. Der 74-Jährige fährt 2700 Kilometer und lernt viel in den 31 Tagen, die er unterwegs ist. weiter lesen