Bahnstreik trifft erneut die Region - Ersatzfahrpläne werden erstellt

Vom angekündigten Streik der Eisenbahnergewerkschaft GdL von heute, 5. Mai, bis Sonntag, 10. Mai, ist auch die Region betroffen. Für die Westfrankenbahn wird ein Ersatzfahrplan erstellt.

|
Die Gewerkschaft GdL tritt erneut in den Ausstand.  Foto: 

Die Deutsche Bahn arbeitet intensiv an einem Ersatzfahrplan - auch für die Westfrankenbahn -, um die Auswirkungen des Streiks so weit wie möglich zu begrenzen. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Fahrgäste, die aufgrund von streikbedingten Zugausfällen, Verspätungen oder Anschlussverlusten ihre Reise nicht wie geplant durchführen können, könnten ihre Fahrkarte und Reservierung im DB-Reisezentrum oder in den DB-Agenturen kostenlos erstatten lassen. Fahrgäste, die ihre Reise nicht antreten, können ihr Ticket auch nach dem ersten Gültigkeitstag erstatten lassen. Alternativ können Reisende den nächsten - auch höherwertigen - Zug nutzen. In diesem Fall wird bei zuggebundenen Angeboten, wie beispielsweise Sparpreis-Tickets, auch die Zugbindung aufgehoben. Ausgenommen hiervon sind regionale Angebote mit ermäßigtem Fahrpreis sowie reservierungspflichtige Züge.

Ergänzend zu den Kulanzregelungen der Deutschen Bahn können die betroffenen Fahrgäste auch die gesetzlichen Fahrgastrechte in Anspruch nehmen. Für Zeitkarten gelten die tariflichen Umtausch- und Erstattungsbedingungen. Für Verbundfahrkarten kommen die Beförderungsbedingungen der jeweiligen Verkehrsverbünde zur Anwendung.

Die Westfrankenbahn wird nach Auskunft der DB RegioNetz Verkehrs GmbH von 5. bis einschließlich 9. Mai ein Ersatzprogramm fahren. Nach jetzigem Stand solle ab Sonntag, 10. Mai, wieder der Regelbetrieb aufgenommen werden.

Weitere Informationen

KBS 782 Strecke Wertheim-Crailsheim: An Werktagen verkehren die RE-Züge zwischen Wertheim-Lauda -Crailsheim. Die RB-Züge verkehren nach einem eingeschränkten Fahrplan. Am Samstag verkehren die RE-Züge zwischen Wertheim-Lauda-Crailsheim. Die RB-Züge zwischen Wertheim und Lauda sowie zwischen Lauda und Bad Mergentheim entfallen.

KBS 783 Strecke Crailsheim-Schwäbisch-Hall Hessental-Öhringen-Heilbronn: An Werktagen verkehren die RE-Züge zwischen Crailsheim-Schwäbisch Hall-Hessental-Öhringen-Heilbronn mit zusätzlichem Halt in Wackershofen. Die RB-Züge zwischen Schwäbisch Hall-Hessental und Öhringen entfallen ausgenommen einiger Züge während der Hauptverkehrszeit. Am Samstag verkehren jeweils drei RE-Zugpaare zwischen Crailsheim-Schwäbisch Hall-Hessental-Öhringen-Heilbronn. Die RB-Züge zwischen Schwäbisch Hall-Hessental und Öhringen entfallen.

Ersatzfahrplan Unter der Fahrplanauskunft auf bahn.de finden sich die Ersatzfahrpläne. Weitere Informationen gibt es unter bahn.de/liveauskunft. Zusätzlich ist eine kostenlose Servicenummer unter 08000/996633 geschaltet.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ibis aus der Asche

Eigentlich wollte man nur sein Verhalten studieren. Dann stellte sich heraus, dass der vom Aussterben bedrohte Waldrapp ein Zugvogel ist, der den Weg nach Süden vergessen hat. Zu den Biologen, die das Fliegen lernten, um ihn zu führen, zählt der Fichtenberger Markus Unsöld. weiter lesen