Auszeichnung für Carmen Würth

|

In Vereinen, Verbänden, Unternehmen, Initiativen oder ganz persönlich würden sich die nun ausgezeichneten Frauen und Männer um das Wohl und Wehe ihrer Mitmenschen kümmern. Daher zeichnete Ministerpräsident Winfried Kretschmann 22 Personen mit dem Landesverdienstorden aus. Eine davon ist Carmen Würth, Ehefrau des Schrauben-Milliardärs Reinhold Würth.

Sie engagiere sich frei nach ihrem Lebensmotto „Mit dem Herzen sehen“ für Menschen, die besondere Zuwendung brauchen, heißt es in einer Mitteilung. Genau hinschauen und aufmerksam zuhören – daraus entstünden ihre Projekte, mit ihrer persönlichen Handschrift und geprägt von eigenen Erfahrungen. Ihrem großen persönlichen Einsatz und ihrem Mut sei es zu verdanken, dass aus einer kühnen Vision eine einzigartige Erfolgsgeschichte wurde: das Hotel-Restaurant „Anne-Sophie“ in Künzelsau. Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten gemeinsam in der Küche, im Service, im Hotel. Mit der Beschützenden Werkstätte Heilbronn als Partner sei ein Raum für Begegnung und Kommunikation entstanden. Ein zweites Hotel wurde bereits eröffnet und das Restaurant „Handicap“ behaupte sich souverän in der Genießerregion Hohenlohe.

Vielfältig sozial engagiert

Barrieren zu überwinden sei das Ziel ihrer 2008 gegründeten Stiftung Carmen Würth und der vielen Einrichtungen, die Würth im In- und Ausland unterstützt. Herausragend sei ihr langjähriges Engagement als Vizepräsidentin von Special Olympics Deutschland und als Schirmherrin der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Baden-Württemberg. Und nicht weniger beeindruckend sei ihre Arbeit mit Flüchtlingen, ihr Engagement in den Bereichen Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung. Würth leiste Großartiges für die Menschen in ihrer Heimat und inspiriere andere, es ihr gleichzutun.

„Sie stehen für Mitmenschlichkeit, Solidarität sowie den Willen, neue und innovative Wege zu gehen. Damit sind Sie auch echte Vorbilder“, betonte Ministerpräsident Winfried Kretschmann gegenüber den Ausgezeichneten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerkschaft spricht von Schieflage

Die IG Bau geht davon aus, das im Landkreis Schwäbisch Hall mehr als 34.000 Menschen in Teilzeit und Leiharbeit arbeiten oder einen Minijob haben. weiter lesen