Spendenbetrüger im Kocherquartier unterwegs

In der Haller Innenstadt sind seit kurzem dubiose Spendensammler unterwegs. Wie HT-Recherchen ergaben, nutzen die Unbekannten hilfsbereite Bürger aus.

LAZ |

Zwei junge Männer und eine Frau mit Klemmbrett liefen gestern im Kocherquartier herum und behaupteten, Spenden für die Organisation "Handicap International" zu sammeln. Das Geld fließe in den Bau eines Zentrums für gehörlose und taubstumme Kinder. Dabei gaben sie sich als taubstumm aus und zeigten Passanten einen Zettel, den diese unterschreiben sollten. Darauf führen die vermeintlichen Betrüger OB Hermann-Josef Pelgrim fälschlicherweise als Spender auf, wahrscheinlich, um so das Vertrauen der Bürger zu gewinnen. Laut einer Anruferin beim HT haben sie es vor allem auf ältere Damen abgesehen, die alleine unterwegs sind. Der Verein "Handicap International" hat schon seit Jahren mit falschen Spendensammlern zu kämpfen. 2015 wurden laut Verein bundesweit und in Nachbarländern etwa 80 ähnliche Fälle gemeldet. Auch in Crailsheim trieben die Sammler im Mai ihr Unwesen.

Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Kotzhügel und Zaun: Botschaften ...

Das Tanzen auf den Tischen ist nicht erlaubt. Foto: Felix Hörhager

Der Besuch des Oktoberfestes kann ein großes Abenteuer sein. Damit alles glatt geht, geben einige Botschaften ihren Landsleuten nützlich Ratschläge an die Hand. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr