Aktivisten-Runde saniert Bänke

|
Ein Ruheständler bei der Arbeit: Im Wohngebiet Hagenbach richten Senioren Sitzbänke her. Privatfoto

Die "Hagenbach-Aktivisten-Runde" war wieder am Werk. Im Frühjahr hatten die Mitglieder dieses kleinen engagierten Kreises Grünflächen im Wohngebiet Hagenbach gereinigt und Hecken gestutzt - unterstützt wurden sie von jungen Leuten und Mitarbeitern des Werkhofs. Jetzt machten sich die Senioren, die Dieter Breitner als "Hagenbach-Aktivisten-Runde" bezeichnet, alleine ans Werk. Fünf ältere Herren und eine ältere Frau haben zehn verwitterte Bänke am Eduard-Krüger-Weg in Schuss gebracht. Der Weg umfasst das Wohngebiet Hagenbach-Tullacher Höhe.

"Die Bänke waren voll mit Algen und Moos", sagt Dieter Breitner, der Vorsitzende des Stadtseniorenrats: "Da hat sich kein Mensch mehr draufgesetzt."

Auf die Frage, ob die Instandsetzung der Bänke nicht eine Aufgabe der Stadt sei, antwortet Breitner: "Theoretisch ja." Doch sei die Zahl der Werkhof-Mitarbeiter von 125 auf 85 geschrumpft. Weil die Kapazitäten der städtischen Einrichtung nicht ausreichten, hätten die Ruheständler Hand angelegt - "nicht gegen den Willen der Stadtverwaltung, sondern mit ihrer Zustimmung", wie Breitner betont. Das Material - Farbe, Pinsel und Schmirgelpapier - habe die Stadt bereitgestellt, betont Breitner. "Stahlbürsten hatten wir selbst in unseren Werkzeugkästen."

Die Senioren schrubbten die Bänke mit Schmirgelpapier und Stahlbürsten ab und strichen sie dann. Insgesamt 20 Stunden benötigten die fleißigen Ruheständler, um die zehn Bänke auf Vordermann zu bringen. Sie taten das unentgeltlich, was Bekannte und Passanten als "Beispiel für andere" bezeichneten, wie Breitner erzählt. "Wir wollen mit dieser Aktion auch andere Leute animieren, etwas zu tun." Das zeige, dass Bürger selbst aktiv werden könnten. "Plötzlich sitzen wieder viele Leute auf diesen Bänken", hat Breitner beobachtet.

Die "Hagenbach-Aktivisten-Runde" ist noch nicht fertig mit ihrem Tagwerk. "Wir werden uns weiterer Bänke annehmen", kündigt Breitner an.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Freilandmuseum Wackershofen wird wintertauglich gemacht

Wenn das Hohenloher Freilandmuseum in den Winterschlaf geht, bleiben die Mitarbeiter hellwach: 2018 wird vorbereitet. weiter lesen