„Wertvoller Einblick“ für Haller

|

 Im Öhringer Rathaus ist jüngst die inklusive Kunstausstellung „miteinander mittendrin“ eröffnet worden. Bis 6. November werden dort Kunstobjekte gezeigt, die im Rahmen eines vom Land Baden-Württemberg geförderten Modellprojekts in gemeinsamer Arbeit von Menschen mit und ohne Behinderung entstanden sind. Projektleiterin ist Kathrin Eckert von den Offenen Hilfen Öhringen, die zur Evangelischen Stiftung Lichten­stern gehören. Der Eintritt ist frei, die Räume sind barrierefrei.

Schüler der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in Schwäbisch Hall haben gemeinsam mit der zwölfköpfigen Künstlergruppe Objekte aus Ton angefertigt. „Unsere angehenden Erzieherinnen und Erzieher arbeiten später auch in der Behindertenhilfe. Das Projekt hat unseren Schülern einen wertvollen Einblick gegeben und außerdem viel Spaß gemacht“, so Martin Berger, Direktor der Haller Fachschule.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Höchste Windräder der Welt gehen in Betrieb

Zu den bereits errichteten und genehmigten Windkraftanlagen im Kreis werden wahrscheinlich nicht mehr viele dazu kommen. weiter lesen