Fahrradtour der Nikoläuse: „Net schwätza – macha“

Rainer Tessmann ist einer der Organisatoren der Nikolaustour auf Fahrrädern durch Schwäbisch Hall. Wenn er sich nicht gerade als Nikolaus verkleidet, arbeitet er als Justizvollzugsbeamte in der Haller JVA.

|

Viele haben sich am Anfang nicht getraut“, erzählt Rainer Tessmann, einer der Organisatoren von der Nikolaustour Schwäbisch Hall. Was er damit meint? „Die Teilnehmer wollten sich nicht alle verkleiden. Aber dann haben sie meine Person in voller Nikolausmontur gesehen und sich doch noch getraut.“ Denn verkleiden ist Pflicht. Seit 2010 organisiert Tessmann die jährliche Ausfahrt auf Fahrrädern, die nicht nur Spaß bringen soll, sondern auch für einen guten Zweck ist. „In diesem Jahr sammeln wir Geld für den Förderverein ‚Beuteltiger’ des Diaks.“ Im vergangenen Jahr konnten so mehr als 3500 Euro gespendet werden. „Die Euphorie ist auch in diesem Jahr wieder groß.“

Video des letzten Jahres

Mit Menschen zu tun haben

Für jeden der spendet, gibt es ein grünes Armband mit dem schwäbischen Spruch „Net schwätza – macha“. Diese Worte treffen auch auf Tessmann zu. Der Justizvollzugsbeamten der Haller JVA und ehemaliger Berufssoldaten kann auch bei der Arbeit nicht einfach nur im Büro sitzen. „Ich möchte mit Menschen zu tun haben.“ Das hat er in seinem Job auch, auch wenn dadurch die psychische Belastung groß ist.

„Man ist direkt an der Front und bekommt die Probleme der Gefangenen mit. Hin und wieder gibt es dann auch den einen oder anderen Todesfall, Selbstjustiz oder Massenschlägereien.“ Kein Job für schwache Nerven. Den Ausgleich zum Beruf sucht Tessmann beim Ski fahren, Klettern oder Mountainbiken.

Das war einer der Gründe, warum der gebürtige Hessener nach einigen Jahren in Norddeutschland wieder in den Süden des Landes gezogen ist. Bevor er nach Hall kam, war er bei den Panzerjägern in Ellwangen, die 1992 aufgelöst wurden. Seit rund 20 Jahren lebt er nun schon in Schwäbisch Hall.

Am Samstag zieht Tessmann nun wieder sein Nikolauskostüm an, um mit anderen Fahrradfahrenden Nikoläusen die Mottobänder auf ihrer Tour zu verkaufen. In jedem Jahr versucht die Truppe etwas neues zu bieten, sei es ein besonderes Gefährt oder eine auffallende Dekoration. „Ich wollte eigentlich ein Tandem organisieren, mal schaun, ob da noch klappt.“

Bereits im August wurde mit den Vorbereitungen begonnen. Der Termin wird gesetzt und zwar so, dass möglichst viele Fahrer auch Zeit haben. Wie die Idee vor sieben Jahren genau entstanden ist, kann Rainer Tessmann nicht mehr sagen. „Wir sind alle Mountainbiker und bei einem unserer Treffen ist diese Idee plötzlich entstanden.“ In dem sechs Mann großen Team ist Tessmann der „Reing’schmeckte“, wie er selbst sagt. „Deswegen ist es wichtig, dass einige dabei sind, die hier in Hall ihre Wurzeln haben und potenzielle Spender persönlich ansprechen können. Sonst bekommen wir die Bänder auch nicht alle los.“

Info Start der Tour ist am Samstag, 9. Dezember, um 13 Uhr bei der „eBOX“ im Kerz. Die Strecke führt von Steinbach, Hessental, Sulzdorf nach Schwäbisch Hall. Das Ende ist gegen 18.30 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Haller Marktplatz geplant.


Rainer Tessmann, geboren 1961, stammt aus Hessen. In Hamburg hat er seine Ausbildung zum Soldaten absolviert und lange gewartet, bis sie ihn eingezogen haben. Acht Jahre hat er in Norddeutschland verbracht. Danach wechselte Tessmann nach Ellwangen zu der Panzerjägertruppe. Dort war er Oberfeldwebel und Panzerzugführer. „Nach dem Mauerfall wurde meine Einheit als eine der ersten aufgelöst“, sagt Rainer Tessmann. Seit nun mehr rund 20 Jahren lebt er in Schwäbisch Hall und arbeitet als Justizvollzugsbeamter in der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Hall. Er ist ledig und hat keine Kinder. kv

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Download: Haller Stadträte zum Doppelhaushalt

25 Räte sind dafür – sechs dagegen. Die Reden der Fraktionen zum Haushalt gibt es hier zum Download. weiter lesen