„Habe diese Zeit in bester Erinnerung“

|
Andreas Tiefensee aus Weilburg war einst Statist auf der Treppe.  Foto: 

Beim Surfen im Internet sind bei Andreas Tiefensee im hessischen Weilburg Erinnerungen an seine Jugend in Hall wach geworden. Wie das? Er stieß übers Haller Tagblatt auf einen Aufruf der Freilichtspiele, die Statisten für ihre Musical-Produktion „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ suchten, und die am 2. Juli Premiere hat.

Tiefensee war selbst Statist auf der Großen Treppe. Sein Vater Dr. Kurt Tiefensee war Arzt in Hall und 1957 Mitbegründer des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs in Waldenburg. Sohn Andreas machte 1960 Abitur am Gymnasium bei St. Michael, dessen Schulleiter Gerhard Storz von seinen Oberstufenschülern „erwartete“, dass sie sich als Statisten für die Freilichtspiele zur Verfügung stellten. „Ich war drei Jahre lang dabei und habe diese Zeit in bester Erinnerung“, erzählt der 77-Jährige. Er sei damals unter anderem für den „Jedermann“ eingesetzt worden, das Haller Traditionsstück schlechthin. Regisseur war Wilhelm Speidel, den Tiefensee als „angenehmen Menschen“ in Erinnerung hat. Er erzählt von einem engen Zusammenhalt: „Auch nach den Premieren wurde nicht unterschieden nach Schauspieler und Statist, da saß man zusammen. Alle wussten: Die Aufführungen auf der Treppe konnten nur erfolgreich sein, wenn Schauspieler und Statisten ein Team waren.“

Ohnehin hätten ihn die Erfahrungen, die er bei den Freilichtspielen sammelte, geprägt. Tiefensee fällt dazu folgende Situation ein: Er gehörte am Ende einer „Jedermann“-Vorstellung zu jenen Statisten, die Jedermann – damals gespielt von Kurt Rasche – nach oben von der Treppe und damit in sein Sterben begleiteten. „Rasche hatte eine ganz sonore Stimme“, erzählt Tiefensee. In einem winzigen Moment merkte er, dass Rasche einen Texthänger hatte. Doch schnell improvisierte er so gewandt und war wieder auf der Spur. „Das hat wohl gar niemand gemerkt“, sagt Tiefensee – aber ihm war es eine Lehre für schwierige Situationen: nie nachgeben, standhaft und aufrecht bleiben.

Übrigens: Aus dem leidenschaftlichen Statisten Tiefensee ist später kein Schauspieler geworden, sondern ein Banker – und zwar ein stets an Kultur und Theater interessierter.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Freilichtspiele 2017

Die Freilichtspiele Schwäbisch Hall zeigen in ihrer 92. Spielzeit unter anderem Goethes „Wahlverwandtschaften“ und das Reformationsstück „Brenz 1548“. Es ist die erste Saison unter dem neuen Intendanten Christian Doll.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kartellamt hat Holzverkauf im Visier

Spätestens im Juli 2019 sind neue Vermarktungswege für den Staatswald nötig. weiter lesen