900 Personen bei insgesamt 28 Führungen

|

Auf der Jahreshauptversammlung der KZ-Gedenkstätte Hessental zog Sprecherratsmitglied Marion Urbitsch Bilanz. Mit 28 Führungen durch die Gedenkstätte konnten im Jahr 2016 demnach 900 Besucher erreicht werden. Davon seien mehr als die Hälfte Schulklassen und Jugendgruppen gewesen. Sieben neue Fotobanner mit Porträts von ehemaligen Häftlingen wurden aufgestellt. Der Sohn eines abgebildeten Häftlings, Michael Salzberg aus dem kanadischen Melbourne, sagte dazu: „Das bedeutet mir sehr viel. Es ist großartig, dass Schüler in die Präsentation eingebunden waren und das Leben meines Vaters vorgelesen haben.“ Von den Mitgliedern wurde bei der Versammlung ein neuer Sprecherrat gewählt, dem nun Gertrud Winterhagen, Marion Urbitsch, Siggi Hubele, Folker Förtsch und die Kassiererin Marion Monden angehören.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Verleihung des Comburg-Literaturstipendiums

Zum zehnten Mal haben die Landesakademie Comburg und die Stadt Schwäbisch Hall das Comburg-Literaturstipendium vergeben. Autor Tilman Rammstedt nimmt die Ehrung im Ratssaal entgegen. weiter lesen