50 Jahre bei Gasti - Werner Pfänder feiert seltenes Jubiläum

Seit einem halben Jahrhundert arbeitet Werner Pfänder bei der Verpackungsmaschinen-Firma Gasti. Dazu gratuliert unter anderem sein Ausbilder.

|
Werner Pfänder (Mitte) arbeitet seit 50 Jahren bei Gasti. Ihm gratulieren sein ehemaliger Lehrmeister Erwin Wieland (Zweiter von links), Halls OB Hermann-Josef Pelgrim (Dritter von rechts) sowie (von links) die Gasti-Vertreter Kurt Wolf, Wolfgang Schickner, Karl-Heinz Kunz und Geschäftsführer Lothar Vogel.  Foto: 

In einer offiziellen Feierstunde wurde Werner Pfänder vom Geschäftsführer von IMA Gasti Lothar Vogel geehrt und sein ehemaliger Ausbilder Erwin Wieland gratulierte ihm zu diesem Jubiläum. Der Haller Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim überbrachte Glückwünsche der Stadt und überreichte dem Jubilar im Namen des Ministerpräsidenten eine Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg.

Der im August 1950 geborene Werner Pfänder begann im April 1965 seine dreijährige Ausbildung zum Mechaniker bei Gasti. Danach war er Arbeitsvorbereiter und später Sachbearbeiter für die Arbeitsplanerstellung. Nach Ableistung seines Wehrdienstes bei der Heeresfliegerstaffel 12 in Niederstetten wurde er Fertigungssteuerer der Montage und Stellvertreter im Leitstand. Im August 1983 wurde Pfänder Gruppenführer der Abteilung Stücklistenwesen und Systembetreuung. Seit 2002 ist er Sachbearbeiter, Disponent in der Materialwirtschaft und als Stellvertreter für Auftragsverwaltung und Fremdvergabe Teilefertigung tätig. Von 1978 bis 1984 war Pfänder Mitglied des Betriebsrates von IMA Gasti und IG-Metall-Vertreter. Er war Mitglied der großen Tarifkommission Nordwürttemberg/Nordbaden. Er leitet alle Betriebsrats- und Jugendvertreterwahlen.

Die Gasti Verpackungsmaschinen GmbH mit Sitz in Schwäbisch Hall ist ein global agierendes Unternehmen in der Gruppe IMA Dairy & Food. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Konstruktion von Becherfüll- und Verschließmaschinen für die Molkerei- und Nahrungsmittelindustrie.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ibis aus der Asche

Eigentlich wollte man nur sein Verhalten studieren. Dann stellte sich heraus, dass der vom Aussterben bedrohte Waldrapp ein Zugvogel ist, der den Weg nach Süden vergessen hat. Zu den Biologen, die das Fliegen lernten, um ihn zu führen, zählt der Fichtenberger Markus Unsöld. weiter lesen