37 Kilometer freihändig gefahren

|

Der erste registrierte Radunfall ereignete sich bereits im Jahr 1830, als der Schotte Kirkpatrik Macmillan beim Testen eines Radprototyps mit einem Kind zusammenstieß.  Dafür habe er eine Geldstrafe von fünf Schilling zahlen müssen. Das schreibt Halls Klimaschutzbeauftragter Stefano Rossi, der für die Stadtverwaltung das Gewinnspiel „200 Jahre Fahrrad“ organisiert (siehe Info „Gewinnspiel“). Rossi nennt weitere Rekorde rund ums Rad:

Riskant und nicht zur Nachahmung empfohlen: Am 23. Juni 2009 fuhr der Amerikaner Erik Skramstad 37,41 Kilometer freihändig. Er hat wohl einen guten Gleichgewichtssinn.

851,2 Kilometer innerhalb von 24 Stunden: Der Amerikaner Michael Secrest legte 1996 diese Strecke auf seinem Rad zurück. Das hat vor und nach ihm noch niemand geschafft.

Außergewöhnlich schnell: Fred Rompelberg hält seit 1995 den Hochgeschwindigkeitsrekord auf dem Fahrrad. 286 Stundenkilometer schaffte der Niederländer mit seinem Spezialfahrrad hinter einem Dragster auf einem ausgetrockneten Salzsee bei Bonneville (USA). Den ersten Weltrekord mit 101,7 Stundenkilometer gab es übrigens schon 1899.

Weltrekord mit 105 Jahren

Fahrradfahren ist nichts im fortgeschrittenen Alter? Der Franzose Robert Marchand stellte am 4. Januar 2017 im Alter von 105 Jahren einen neuen Weltrekord auf. Er legte im Velodrom der nordfranzösischen Stadt St. Quentin in einer Stunde stolze 22,5 Kilometer auf seinem Rennrad zurück und kommentierte seinen Rekord folgendermaßen: „Hätte ich 30 Kilometer geschafft, würden alle sagen, ich sei gedopt.“

Das leichteste Fahrrad der Welt wurde von Jason Woznick (USA) gefertigt und wiegt 2,7 Kilogramm. Zum Vergleich: Ein normales Trekkingrad wiegt zwischen 14 und 18 Kilogramm. Das schwerste fahrbare Fahrrad der Welt bringt im Übrigen ein Gewicht von 1,08 Tonnen auf die Waage.

Gewinnspiel Zum Jubiläum „200 Jahre Fahrrad“ verlost die Haller Stadtverwaltung in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommune e.V. und dem Haller Tagblatt zwei hellblaue Damenräder im Wert von jeweils 599 Euro. Es handelt sich um Stadtfahrräder der Firma „vsf fahrradmanufaktur“ mit Sieben-Gang-Nabenschaltung. Teilnehmen kann jeder Bewohner von Schwäbisch Hall (samt der Teilorte). Einfach eine E-Mail an verlosung.hata@swp.de senden mit dem Stichwort „Fahrrad“. Bitte in der Mail den vollen Namen und die eigene Adresse angeben. Einsendeschluss ist der
25. September.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat zur Klinik-Finanzierung: Müssen uns weiter wehren

Kreistags-Mitglieder diskutieren über die Kliniken in Hall und Crailsheim. Gerhard Bauer kritisiert die Bundespolitik. weiter lesen