Zufallsfund bei Hausbesuch

Eine Geldbuße von gerade einmal 15 Euro für eine begangene Ordnungswidrigkeit hatte eine 25-jährige Künzelsauerin einfach nicht bezahlt, weshalb jetzt ein Tag Erzwingungshaft angeordnet wurde. Doch, mit dem, was die Beamten dann in ihrer Wohnung vorfanden, hatten sie nicht gerechnet.

|
Bei dem Hausbesuch, den die Beamten der Frau abstatteten, staunten sie nicht schlecht: Sie entdeckten auf einem Tisch im Wohnzimmer eine kleine Box mit verdächtigen Blütenblättern, die sich als Cannabisblüten herausstellten. Aufgrund dessen nahmen die Beamten die Wohnung etwas genauer in Augenschein. Dabei fanden sie in verschiedenen Räumen acht Cannabispflanzen und entdeckten schließlich im Keller eine kleine Indooranlage mit über 20 bereits erntereifen Cannabispflanzen. Diese wurden kurzerhand abgeerntet und sichergestellt. Dass die Frau die Geldbuße sofort bezahlte, nützte ihr dann auch nichts mehr. Die 25-Jährige und ihr 28-jähriger Lebenspartner können sich nun auf ein größeres Strafverfahren gefasst machen, berichtet die Polizei.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kartellamt hat Holzverkauf im Visier

Spätestens im Juli 2019 sind neue Vermarktungswege für den Staatswald nötig. weiter lesen