Unfall nach mutmaßlichem Rennen

7.000 Euro beträgt der Schaden nach einem Auffahrunfall bei Schwäbisch Hall. Polizei vermutet, dass die 21-jährigen Fahrer sich ein Rennen geliefert haben.

|

Zwei 21-Jährige haben sich am Sonntag gegen 4.05 Uhr vermutlich ein Rennen auf der Landesstraße 1060 von Sulzdorf in Richtung Schwäbisch Hall geliefert. Beide fuhren vermutlich mit hoher Geschwindigkeit auf den Kreisverkehr, Höhe Gründle/Abzweigung Ostumfahrung zu. Vor dem Kreisverkehr bremste der vorausfahrende Audifahrer stark ab und der nachfolgende Fordfahrer fuhr auf. Die Insassen beider Fahrzeuge blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Oft wird zu schnell gefahren

Mobile Geschwindigkeitsmessanlage in Rauhenbretzingen dokumentiert Raserei. Gemeinde plant Sicherheitsmaßnahmen für Radfahrer, die aber allen nutzen werden. weiter lesen