Surfbrett verloren

Wie wichtig es ist, seine Ladung ordentlich zu sichern, wurde bei einem Unfall auf der A 81 am Sonntagnachmittag deutlich. Drei junge Männer kehrten von einem Surfausflug in Frankreich zurück und hatten auf ihrem VW Bus ein Surfbrett befestigt.

|

Dazu hatten sie allerdings lediglich Gummibänder und einen Schal benutzt. Zwischen den Anschlussstellen Neuenstadt und Möckmühl löste sich das Brett und fiel auf die Richtungsfahrbahn Würzburg. Ein nachfolgendes Fahrzeug fuhr dagegen und wirbelte es auf, so dass es auf die Richtungsfahrbahn Stuttgart geschleudert wurde und gegen die Windschutzscheibe eines dort fahrenden Wagens prallte. Zunächst blieb das Surfbrett mit der Finne in der Scheibe stecken, als der Fahrer bremste fiel es jedoch herab. Zwei dahinter befindliche Autos konnten nicht mehr rechtzeitig angehalten werden und stießen ebenfalls gegen das Brett. Dieses wurde völlig zerstört, der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf mehrere tausend Euro geschätzt, meldet die Polizei.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehr Menschen ohne Arbeit

Die offizielle Zahl der Arbeitslosen ergibt ein schiefes Bild. In ihr sind Tausende, die keinen Job haben, nicht berücksichtigt. weiter lesen