Schwerverletzter von Feuerwehr aus Auto gerettet

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße 1045 bei Döttingen hat am Montagabend ein 20 Jahre alter Autofahrer schwerste Verletzungen erlitten.

|
Ein Schwerverletzter musste nach einem Unfall von der Feuerwehr aus dem Auto gerettet werden.  Foto: 

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte ein 42 Jahre alter Ford-Lenker gegen 18:14 Uhr die Landesstraße von Braunsbach in Richtung Steinkirchen befahren. Hierbei war er in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Mercedes eines 20-Jährigen frontal zusammengestoßen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß stark beschädigt. Der 20-Jährige erlitt schwerste Verletzungen und wurde in seinen Mercedes eingeklemmt. Er musste von der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack gerettet werden und wurde anschließend von Notarzt und Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Ford-Lenker erlitt nach derzeitigem Ermittlungsstand leichte Verletzungen, er wurde vom Rettungsdienst ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

An den Fahrzeugen war ein Gesamtschaden von circa 24.000 Euro entstanden, sie mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Braunsbach war mit 4 Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug und die Polizei mit zwei Streifenbesatzungen im Einsatz. Die Landesstraße war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mit dem Pedelec zum Ferienhaus. Nach Spanien. Mit 75.

Volkmar Gessinger aus Hall schwingt sich ohne große Vorbereitung auf sein Pedelec und radelt gen Spanien. Der 74-Jährige fährt 2700 Kilometer und lernt viel in den 31 Tagen, die er unterwegs ist. weiter lesen