Polizei bremst rollenden Verfolger

Weil bei einem dicht hinter ihm geparkten Auto offenbar die Bremse nicht angezogen war, kam ein 22-Jähriger mit seinem Wagen nicht ohne Hilfe aus der Parklücke.

|

In seiner Not beim Ausparken rief ein Autofahrer in der Nacht auf Mittwoch die Polizei. Gegen ein Uhr hatte sich ein 22-Jähriger in seinen VW gesetzt, der im Bereich einer Wendeplatte in der Straße Weckrain in Künzelsau geparkt war. Ein dahinter stehende Hyundai war offensichtlich leicht gegen die Stoßstange des VWs gerollt, ohne einen Schaden anzurichten. Beim Versuch aus der Parklücke zu fahren, musste der 22-Jährige jedoch feststellen, dass der Hyundai weiter rollt, sobald sich der VW in Bewegung setzte. Das Ausparken war daher nicht möglich.

Die hinzugerufenen Beamten unterlegten die Räder des Hyundais mit Betonsteinen und verhinderten damit das Wegrollen. Der 22-Jährige konnte folglich seine Fahrt antreten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Doppelsieg mit richtigem Riecher

Zu Besuch bei Sabine Keßler in Geißelhardt: Sie errang bei der Deutschen Meisterschaft für Fährtenhunde 2017 mit Escada und Bryanna den ersten und zweiten Platz. weiter lesen