Mann (18) bedroht seinen Vater mit einem Messer und verletzt sich selbst

In einem Forchtenberger Teilort hat ein Sohn seinen Vater am Donnerstagabend mit zwei Messern bedroht, weshalb gegen 20 Uhr die Künzelsauer Polizei zu Hilfe gerufen wurde.

|
Beim Eintreffen der Polizisten hatte sich der 18-Jährige in seinem Zimmer verbarrikadiert. Den Beamten gelang es, die Türe zu öffnen. Der 18-Jährige stand dort an einer Wand und fuchtelte mit zwei gut 30 Zentimeter langen Messern herum, wobei er sich auch selbst verletzte.

Wie sich rasch herausstellte, hatte der junge Mann erhebliche psychische Probleme. Die Polizisten konnten den 18-Jährigen schließlich dazu überreden, die zwei Messer auf den Boden fallen zu lassen. Anschließend wurde der erneut wild um sich schlagende junge Mann überwältigt und mit einem angeforderten Rettungsfahrzeug unter Polizeischutz in eine psychiatrische Klinik abtransportiert.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mitdenkendes Fahrradschloss

Der Spritzgußspezialist Wirthwein will sich mit neuen Entwicklung einen weiteren Markt erschließen. weiter lesen