Mähdrescher gefährdet Motorradfahrer

Ein Mähdrescher war am Freitag gegen 20.35 Uhr auf der Landesstraße 1033 zwischen Rot am See und Lenkerstetten unterwegs. In einer S-Kurve kam der Mähdrescher offensichtlich auf die linke Straßenseite.

|
Deshalb musste ein entgegenkommender Motorradfahrer abbremsen und nach rechts ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Der Biker wendete, fuhr dem Mähdrescher nach und konnte ihn in Lenkerstetten anhalten. Der Mähdrescherfahrer reagierte sehr unwirsch, schrie den Biker an und fuhr einfach weiter. Um nicht erfasst zu werden, musste der Motorradfahrer auf die Seite springen. Die Polizei in Rot am See konnte den verantwortlichen Mähdrescherfahrer ermitteln und bittet weitere Geschädigte, die dem Mähdrescher ausweichen mussten und Personen, die den Vorfall in Lenkerstetten beobachtet haben, sich unter Telefon 07955/454 zu melden.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Erziehung: Tricks für kleine Finger

Wie man die körperliche und geistige Entwicklung von Kleinkindern spielerisch fördert, lernen Eltern und Erzieher beim „Kind hoch 3“-Abend im Diak. weiter lesen