Kurioser Überfall

Von einem kuriosen Überfall hat die Polizei am Sonntagnachmittag erfahren ...

|
Ein kurioser Überfall wurde der Polizei am Sonntagnachmittag gemeldet. Ein 32-Jähriger befüllte auf seinem Grundstück in der Wertheimer Venantius-Arnold-Straße seine Biotonne, als plötzlich ein Wildschwein angriff. Der Mann hielt die Tonne als Schutz vor seinen Körper und wehrte die Angriffe der wilden Sau ab. Das Tier flüchtete dann in Richtung Frankensteiner Straße und verschwand. Die zuständigen Jagdpächter suchten erfolglos nach dem Wildschwein. Wahrscheinlich wurde es durch eine Jagd im Gewann "Himmelreich" aufgescheucht, durchschwamm den Main und gelangte so auf das Grundstück des 32-Jährigen, vermutet die Polizei.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Verleihung des Comburg-Literaturstipendiums

Zum zehnten Mal haben die Landesakademie Comburg und die Stadt Schwäbisch Hall das Comburg-Literaturstipendium vergeben. Autor Tilman Rammstedt nimmt die Ehrung im Ratssaal entgegen. weiter lesen