Großbrand im Sägewerk - Schaden beläuft sich auf mehrere Millionen

Ein Großbrand in dem Sägewerk Eisenschmiedmühle forderte drei verletzte Personen und Sachschaden in Millionenhöhe.

|

Drei verletzte Personen, darunter zwei Feuerwehrleute, und Sachschaden in Millionenhöhe sind die vorläufige Bilanz des Großbrandes bei Fornsbach. Dort ist heute vormittag eine Produktionshalle abgebrannt. Mehr als hundert Feuerwehrleute waren im Einsatz. Das Feuer ist seit 11.30 Uhr unter Kontrolle, die Löscharbeiten laufen allerdings noch. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

Das ist passiert

Kurz vor 10 Uhr ging der Alarm bei den Rettungskräften ein. Nach den ersten Informationen war schnell klar, dass der Brand ein größeres Ausmaß annehmen wird, weshalb auch die Wehren aus Murrhardt, Oppenweiler, Sulzbach, Backnang sowie der Werksfeuerwehr Bosch auf den Plan gerufen wurde.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand eine Produktionshalle der ansässigen Firma, welche sich direkt an der L 1149 befindet, in Flammen. Während diese Straße für den Durchgangsverkehr vom Bauhof Murrhardt gesperrt werden musste, konnte der Verkehr auf der L 1066 zwischen Murrhardt und Fornsbach aufrechterhalten werden. Ortskunde Autofahrer sollten den Einsatzort wenn möglich meiden und weiträumig umfahren. Insbesondere ist darauf zu achten, dass der Einsatzort sowie Rettungsgassen für die Rettungskräfte freigehalten werden. Eine Umleitungsstrecke ist eingerichtet.

Das Ziel der Brandbekämpfer gilt vorrangig den Vollbrand der Werkshalle soweit einzudämmen, um die benachbarten Gebäude vor dem Übergriff der Flammen zu schützen. Die Löscharbeiten dauern (Stand 11.45 Uhr) auch unter Zuhilfenahme von zwei Drehleitern noch an.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen eingestellt

Der Mainhardter Raubüberfall vom 17. Juni 2016 kann nicht aufgeklärt werden. weiter lesen