Frau stellt sich vor Polizeirevier und zündet sich Marihuana-Pfeifchen an

Mit einem Taxi hat sich eine Frau (46) am Montag gegen 13.15 Uhr zum Haller Polizeirevier fahren lassen. Warum ist nicht bekannt. Dort weigerte sie sich, die Rechnung zu bezahlen und auszusteigen. Dafür zündete sie sich in aller Seelenruhe ein Pfeifchen mit Marihuana an.

|
Dass Ordnungshüter daneben standen, war ihr offensichtlich gleichgültig. Bei der Überprüfung der Frau stellte sich heraus, dass sie offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluß stand. Deshalb wurde sie in Gewahrsam genommen. In ihrer Handtasche befanden sich rund 4 Gramm Marihuana. Der Stoff ist sichergestellt, die Ermittlungen dauern an.  

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Manz CIGS Technology GmbH: Sondereffekt stärkt Gewinn

Unternehmensgründer Dieter Manz gibt den Vorstandsvorsitz ab. Er wechselt in den Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft. weiter lesen