Zwei Verletzte bei Crashs auf der Autobahn

Die A6 bleibt ein Unfallschwerpunkt. Fünf Zusammenstöße am Wochenende zeugen davon.

|
Zu fünf Unfällen auf der A 6 musste die Polizei am Wochenende ausrücken  Foto: 

Zu fünf Unfällen auf der A 6 musste die Polizei am Wochenende ausrücken, wobei zwei Personen verletzt wurden. Am Samstagabend fuhr ein 22-Jähriger mit seinem BMW zwischen den Anschlussstellen Neuenstein und Öhringen. Vermutlich wegen abgefahrener Hinterreifen und nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn geriet das Auto ins Schleudern. Der BMW prallte gegen die Leitplanke, wurde dann auf einen LKW gedrückt und blieb am Ende auf dem linken Fahrstreifen stehen.

Der zweite Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen. Eine 69-Jährige war mit ihrem Audi zwischen Bretzfeld und Öhringen in Richtung Nürnberg unterwegs. Wegen einer Unachtsamkeit kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Audi überschlug sich und prallte gegen die Leitplanke.

Am Sonntagabend fuhr ein 60-Jähriger mit seinem VW zwischen Neuenstein und Öhringen. Als er wegen einer Fahrbahnverengung von drei auf zwei Fahrspuren nach rechts wechselte, übersah er ein anderes Auto.

Bei diesen drei Unfällen entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro, berichtet die Polizei.

Schwer verletzt ins Krankenhaus

Zu zwei weiteren Karambolage kam es am Sonntag auf der A6 bei Wolpertshausen. Dabei sind zwei Personen verletzt worden. Ein 57 Jahre alter BMW-Fahrer war um 17 Uhr auf dem linken Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Ilshofen-Wolpertshausen und Schwäbisch Hall unterwegs. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens musste er bremsen. Infolge eines zu geringen Sicherheitsabstands fuhr ein nachfolgender 66 Jahre alter Toyota-Fahrer von hinten auf. In dem Toyota wurde eine 65 Jahre alte Beifahrerin schwer und ein 14 Jahre alter Mitfahrer leicht verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden beträgt circa 8000 Euro.

Infolge dieses Unfalls mussten weitere nachfolgende Fahrzeuge stark bremsen. Dabei fuhr ein 48 Jahre alter Fahrer eines Klein-Lasters auf den VW eines 79-Jährigen auf. Verletzt wurde niemand. Schaden: rund 3000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mit dem Pedelec zum Ferienhaus. Nach Spanien. Mit 75.

Volkmar Gessinger aus Hall schwingt sich ohne große Vorbereitung auf sein Pedelec und radelt gen Spanien. Der 74-Jährige fährt 2700 Kilometer und lernt viel in den 31 Tagen, die er unterwegs ist. weiter lesen