Einbrecher auf Reisen geschnappt

Ein Unbekannter war in der Nacht zum 9. März dieses Jahres in zwei Gebäude im Hirschgraben und in der Johanniterstraße eingebrochen. Erbeutet wurden damals insgesamt rund 200 Euro Bargeld.

|

Durch akribische Spurensuche und -auswertung konnte die Haller Polizei jetzt einen Tatverdächtigen ermitteln. Es handelt sich um einen 57-Jährigen, der offensichtlich schon des Öfteren Einbrüche begangen hat und als "reisender Täter" unterwegs ist. Sein derzeitiger Aufenthaltsort in Oberschwaben konnte ermittelt werden. Jetzt wird der Mann angezeigt, berichtet die Polizei.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

5600 Leuchten ersetzt

Die Stadt Hall senkt den Strombedarf der Straßenbeleuchtung auf die Hälfte des bisherigen Verbrauchs. Bis 2019 sollen alle Lampen ersetzt sein. weiter lesen